whatshotTopStory

Vorbereitungen für neues Baugebiet in Querenhorst abgeschlossen

Die Weichen für die Erschließung des neuen Baugebiets "Am Finkenspring" sind gestellt. Insgesamt gibt es 20 Baugrundstücke, die Interessierten zur Verfügung stehen.

Bürgermeister Thomas Martini (l.) und Gemeindedirektor Kai-Stephan Schulz (r.) freuen sich mit Maren Paas von der Allerthal Grasleben GmbH über die Unterzeichnung des Erschließungsvertrages für das Querenhorster Baugebiet „Am Finkenspring“.
Bürgermeister Thomas Martini (l.) und Gemeindedirektor Kai-Stephan Schulz (r.) freuen sich mit Maren Paas von der Allerthal Grasleben GmbH über die Unterzeichnung des Erschließungsvertrages für das Querenhorster Baugebiet „Am Finkenspring“. Foto: Gemeinde Querenhorst

Artikel teilen per:

14.01.2020

Querenhorst. Die Vorbereitungen zur Erschließung für das neue Baugebiet „Am Finkenspring“ in Querenhorst sind abgeschlossen. Zuletzt wurde vom Rat der Gemeinde der Erschließungsvertrag mit der Allerthal Gras Leben GmbH aus Grasleben beschlossen und inzwischen auch unterschrieben. Dies teilt die Gemeinde Querenhorst mit.


Der Flächennutzungsplan und der Bebauungsplan wären zuvor bereits rechtskräftig gewesen. Der Erschließungsvertrag zwischen der Gemeinde Querenhorst und der Allerthal Gras Leben GmbH sei nun vom Rat der Gemeinde Querenhorst in seiner Dezembersitzung einstimmig beschlossen worden. Die Allerthal Gras Leben GmbH ist Eigentümerin der Baugrundstücke und hatte der Gemeinde Querenhorst angeboten, den letzten Bauabschnitt im Rahmen eines Erschließungsvertrages auf eigene Kosten zu erschließen. Der Vertrag habe nun durch Bürgermeister Thomas Martini, Gemeindedirektor Kai-Stephan Schulz und Maren Paas, Geschäftsführerin der Allerthal Gras Leben GmbH, unterzeichnet werden können.

20 Baugrundstücke sind zu haben



Die für den Bau der Erschließungsanlage erforderlichen Grundstücke wären zuvor noch nicht alle im Besitz der Gemeinde gewesen. Dies habe im Jahr 2019 aber realisiert werden können. Mit der Allerthal Gras Leben GmbH habe die Gemeinde Querenhorst einen Träger gefunden, mit dem die Erschließung des letzten Bauabschnitts abgeschlossen werden könne. "Wir freuen uns sehr über die Möglichkeit, endlich auch wieder jungen Menschen und Bauwilligen eine neue Perspektive ohne Bauträgerbindung in Querenhorst bieten zu können“, so Bürgermeister Martini und Gemeindedirektor Schulz abschließend. Insgesamt stünden rund 20 Baugrundstücke zur Verfügung. Interessierte könnten sich unter grasleben@grasleben.de an die Samtgemeinde Grasleben oder unter der Telefonnummer 0173 / 8833018 direkt an die Allerthal Gras Leben GmbH wenden. Unter www.baugrundstuecke-niedersachsen.de biete der Erschließungsträger zudem umfangreiche Informationen wie zum Beispiel einen Lageplan und Luftbilder des Areals.


zur Startseite

Lesen Sie auf regionalSport.de: