Sie sind hier: Region >

Vortrag und Comedy anlässlich des Tages gegen Rassismus



Wolfsburg

Vortrag und Comedy anlässlich des Tages gegen Rassismus


Ususmango von „RebellComedy“. Foto: IG Metall
Ususmango von „RebellComedy“. Foto: IG Metall

Artikel teilen per:

Wolfsburg. In einer prominent besetzten Abendveranstaltung im Wolfsburger Kulturzentrum Hallenbad setzt sich die IG Metall Wolfsburg mit dem Thema Rassismus aus zwei ganz verschiedenen Blickwinkeln auseinander.



Der renommierte Sozialwissenschaftler Alexander Häusler wird in seinem Vortrag den Fragen zum Rechtspopulismus nachgehen. Ususmango von RebellComedy nimmt sich anschließend das Alltagsleben der Migranten in Deutschland vor. Beide Gäste sind aus den Medien bekannt und die Besucher dürfen einen interessanten und kurzweiligen Abend erwarten. Eröffnen wird die Veranstaltung der Erste Bevollmächtigte der IG Metall Wolfsburg, Hartwig Erb.

Reservierung: Kostenlose Karten für die ganze Familie erhältlich unter der Telefonnummer 05361-2002-36


Termin: Freitag, 23. März, 18 Uhr,

Ort: Kulturzentrum Hallenbad, Schachtweg 31 in Wolfsburg.

Der Sozialwissenschaftler von der Hochschule Düsseldorf, Alexander Häusler, konnte für die Veranstaltung gewonnen werden. Häusler setzt sich in seinem Vortrag mit den Fragen des Rechtspopulismus in Deutschland auseinander.

Anschließend wird sich Ususmango von „RebellComedy“ das Alltagsleben der Migranten in Deutschland vornehmen. Politik und Verschuldung, sowie das alltägliche Vater-Dasein sind Themen, die er gerne auf der Bühne präsentiert und dabei trotzdem nie den nächsten Witz aus dem Blick verliert.


zur Startseite