Vortrag: Fotoausstellung von Klaus G. Kohn gewürdigt

11. Juni 2018
Foto: Alexander Dontscheff
Braunschweig. Der Berliner Fotohistoriker und Publizist Dr. Enno Kaufhold hält nach Angaben der Ev.-luth. Landeskirche in Braunschweig zum Abschluss der Fotoausstellung „CREDO – Lebensentwürfe“ von Klaus G. Kohn einen Vortrag im Kreuzgang der Brüdernkirche in Braunschweig. Er beginnt am Donnerstag, 14. Juni, um 19.30 Uhr.

Kaufhold macht aus künstlerischer Perspektive Anmerkungen zu den Porträts der Ausstellung und tauscht sich in einem anschließenden Gespräch mit Klaus G. Kohn über die Hintergründe der Ausstellung aus. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei. Das Café Kreuzgang ist am Abschlussabend geöffnet.

Nach sechs Wochen schließt die Ausstellung am 14. Juni. Kohn hatte für die 17 Fensteröffnungen im Kreuzgang großformatige fotografische Leuchtkästen geschaffen. Sie zeigen Personen, die durch ihr Äußeres persönliche Orientierungen durchscheinen lassen, in einem Dialog mit dem historischen kirchlichen Ort ihrer Präsentation. Die Ausstellung war Teil des Programms der Landeskirche Braunschweig zu ihrem 450-jährigen Bestehen. Sie wurde unterstützt von der Richard Borek Stiftung, der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz und dem Kulturinstitut der Stadt Braunschweig.

Medienpartner
Anzeigen
Anzeigen