Vortrag über die „Wandervogelbewegung“

14. März 2018
Symbolfoto: pixabay
Anzeige

Braunschweig. Zu einem Vortrag mit dem Titel „Wandervogelbewegung - Aus grauer Städte Mauern …“ lädt das Städtische Museum Braunschweig, im Altstadtrathaus, Altstadtmarkt 7, am Sonntag, 18. März, um 15 Uhr, in die „Kleine Dornse“ ein. Darüber informiert die Stadt Braunschweig in ihrer Pressemitteilung.

Anzeige

Der Pädagoge Paul Luttmann referiert über die romantischen Wurzeln der Jugendbewegung und ihre Zweige von der Esoterik bis zum Faschismus. Der Eintritt ist frei. Im Anschluss gibt es die Gelegenheit, sich bei Kaffee und Kuchen auszutauschen.

Der Vortrag wird im Rahmen der Sonderausstellung „Sonst geht´s uns gut. Braunschweiger Biografien. 1916“, die noch bis zum 8. April im Altstadtrathaus zu sehen ist, angeboten. Die „Wandervogelbewegung“ ist sozusagen wie ein Baum, sie hat viele Wurzeln und Zweige. In diesem Vortrag mit Filmausschnitt versucht Paul Luttmann, ein wenig Ordnung in die Entwicklung zu bringen. Der Schwerpunkt seiner Betrachtung liegt auf der Zeit bis in die 20er Jahre.

Medienpartner
Anzeigen
Anzeigen