Sie sind hier: Region >

VW-Mitarbeiter spenden 5.000 Euro an die Caritas



Wolfsburg

VW-Mitarbeiter spenden 5.000 Euro an die Caritas


Übergabe der Belegschaftsspende an den Caritas Ortsverein Wolfsburg im Bonifatiushaus: Betriebsrätin Carola Pape (von links), Caritas-Geschäftsführerin Barbara-Maria Cromberg, Maria Klotz und Rüdiger Schingale, Leitung Caritas-Mittagstisch, Betriebsrätin Bärbel Behrens-Oelmann und Björn Hennings, Volkswagen Personal.
Übergabe der Belegschaftsspende an den Caritas Ortsverein Wolfsburg im Bonifatiushaus: Betriebsrätin Carola Pape (von links), Caritas-Geschäftsführerin Barbara-Maria Cromberg, Maria Klotz und Rüdiger Schingale, Leitung Caritas-Mittagstisch, Betriebsrätin Bärbel Behrens-Oelmann und Björn Hennings, Volkswagen Personal.

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfsburg. Die Mitarbeiter des Volkswagen Werks spenden 5.000 Euro an die Caritas. Der katholische Wohlfahrtsverband hat von der Spende einen Gastronomienorm-Herd mit Backofen angeschafft, mit dem nun warme Mahlzeiten für bedürftige Menschen in Wolfsburg zubereitet werden. Die Wolfsburger Caritas gab vergangenes Jahr rund 2.000 warme Mahlzeiten aus.



Die Betriebsrätinnen und Sozialausschussmitglieder Bärbel Behrens- Oelmann und Carola Pape übergaben den symbolischen Spendenscheck heute zusammen mit Björn Hennings, Volkswagen Personal, an die Caritas- Geschäftsführerin Barbara-Maria Cromberg sowie an Maria Klotz und Rüdiger Schingale, die Organisatoren des Caritas-Mittagstisches im Wolfsburger Bonifatiushaus (Antonius-Holling-Weg 11).

„Die Caritas versorgt in der kalten Jahreszeit bedürftige Frauen und Männer mit warmen Mittagessen sowie Familien mit Lebensmitteln. Dass viele Menschen auf die Hilfe von Mittagstischen, Sozialen Kaufhäusern und Tafelvereinen angewiesen sind, ist eigentlich ein Armutszeugnis für unsere Gesellschaft. Der Caritas-Mittagstisch leistet Großartiges. Dabei unter- stützen unser Kolleginnen und Kollegen ihn gern“, sagte Behrens-Oelmann. Hennings betonte: „Die Gemeinschaft bei Tisch ist ein Wert an sich. Daher finde ich es gut, dass im Bonifatiushaus die Mahlzeiten gemeinsam mit anderen Betroffenen eingenommen werden oder für Familien abgepackt mit nach Hause genommen werden können.“


Schingale sagte: „Wir sind den Volkswagen Mitarbeitern sehr dankbar für die großzügige Spende. Pro Tag bereiten wir bis zu 60 Portionen zu.“ Klotz erklärte: „Das könnten wir mit einem herkömmlichen Küchenherd nicht schaffen, auch wären die Töpfe zu groß und zu schwer. Wir kochen jetzt mit einem robusten Herd mit Backofen nach Gastronomienorm. Das Gerät erfüllt höchste Hygiene- und Energieeffizienz-Anforderungen. So kommen die heißen Speisen mit den Warmhaltebehältern gleich direkt in die Warmhaltetheke.“

Volkswagen Belegschaftsspende 2017
Die Wolfsburger Volkswagen Mitarbeiter haben im vergangenen Jahr die Rekordsumme rund 460.000 Euro als Belegschaftsspende 2017 gesammelt. Sie kommt über 35 karitativen Einrichtungen und gemeinnützigen Organisationen in der Stadt Wolfsburg sowie in den Landkreisen Gifhorn und Helmstedt zugute. Die Spenden werden in den kommenden Wochen und Monaten von Repräsentanten des Betriebsrats und des Unternehmens offiziell an die geförderten Organisatio- nen übergeben - darunter sind vier Beihilfen für die Finanzierung von Fahrzeugen.


zur Startseite