whatshotTopStory

Wasserschaden in Sporthalle am Silberkamp verschlingt 45.000 Euro

von Nino Milizia


Folgemaßnahmen verschlingen weitere 45.500 Euro. Archivfoto: Frederick Becker
Folgemaßnahmen verschlingen weitere 45.500 Euro. Archivfoto: Frederick Becker Foto: Frederick Becker

Artikel teilen per:

07.02.2018

Peine. Im Haushaltsjahr 2018 wurden bereits Mittel zur Verfügung gestellt, die für den Austausch eines Teilbereiches der Wandverkleidung in der Sporthalle am Silberkamp vorgesehen waren. Wegen Wasserschäden aufgrund des defekten, zwischenzeitlich sanierten Sporthallendachs werden nun aber noch Folgemaßnahmen notwendig.


Formell handelt es sich laut Vorlage bei der sachkontenrechtlichen Verschiebung um die Bewilligung einer überplanmäßigen Auszahlung im Rahmen der Gesamtmaßnahme. Für die Vergabe von entsprechenden Aufträgen zur Beseitigung der Wasserschäden ist die Bewilligung der überplanmäßig benötigten Haushaltsmittel notwendig und unaufschiebbar. Wegen der Höhe des überplanmäßig bereitzustellenden Betrages von 45.500 Euro (mehr als 15.000 Euro) ist daher eine Entscheidung des Rates erforderlich.


zur Startseite