Sie sind hier: Region >

Wetterlage führt zu Einschränkungen und Ausfällen bei der Müllabfuhr



Goslar

Wetterlage führt zu Einschränkungen und Ausfällen bei der Müllabfuhr

Die Abfuhr der Gelben Säcke am morgigen Montag entfalle in einigen Ortschaften vollständig.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

Goslar. Die KreisWirtschaftsBetriebe (KWB) Goslar teilen mit, dass es aufgrund der Wetterlage am morgigen Montag zu Einschränkungen und Teilausfällen bei der Müllabfuhr kommen kann. Die geplante Abfuhr der gelben Säcke und der blauen Tonnen in den Orten Immenrode, Lengde, Weddingen, Langelsheim, Alt Wallmoden, Könneckenrode, Lutter, Neuwallmoden, Ostlutter und Rhode entfällt am Montag vollständig. Die Abfuhr wird am Samstag, 13. Februar, nachgeholt, soweit es die Witterungsverhältnisse zulassen. Dies teilt der Landkreis Goslar in einer Pressemitteilung mit.



Bei der Abfuhr der Restmüll- und Biotonnen am morgigen Montag in den Bezirken Harlingerode, Zellerfeld, Altenau, Festenburg, Baßgeige, Gut Ohlhof, Jürgenohl (Fliegerhorst), Kramerswinkel, Ohlhof und Wohlfshagen sei mit Einschränkungen zu rechnen. Es könne dazu kommen, dass Behälter nicht geleert werden können, wenn Straßenabschnitte für die Sammelfahrzeuge nicht anfahrbar sind. Die Einschätzung der Gefahren obliege hier dem jeweiligen Kraftfahrer des Sammelfahrzeuges. Stehengelassene Behälter würden nicht an einem Ersatztermin nachgefahren, sondern könnten erst zur nächsten regulären Abfuhr wieder bereitgestellt werden.

Die KreisWirtschaftsBetriebe bitten hierbei um Verständnis. Nähere Auskünfte erteile die Kunden- und Abfallberatung der KreisWirtschatftsBetriebe Goslar gerne unter der Telefon-Nummer 05321 / 376 737.


zur Startseite