whatshotTopStory

Wolfpack will gegen OTB Titans nachlegen


Können Nina Rosemeyer und Co. den ersten Heimsieg einfahren? Foto: Maschauer/Archiv
Können Nina Rosemeyer und Co. den ersten Heimsieg einfahren? Foto: Maschauer/Archiv Foto: Maschauer

Artikel teilen per:

21.10.2017

Wolfenbüttel. Das Wolfpack Wolfenbüttel empfängt zu seinem ersten Heimspiel in der Lindenhalle am Sonntag (Tip-off: 16 Uhr) die Osnabrücker TB Titans. Nach dem erlösenden Erfolg in Grünberg möchte das Team um Interimstrainer Frank Lagerpusch nun nachlegen. Ein Text von Frederick Dippe


Mit Intensität zum zweiten Erfolg


Mehr Intensität hatte Lagerpusch von seinen Schützlingen in Grünberg gefordert – und bekommen. Doch im Spiel gegen die Titans möchte der Coach in dieser Hinsicht eine weitere Steigerung sehen, um den zweiten Erfolg in Serie einzufahren.Die Gäste reisen mit mächtig Rückenwind in die Lessingstadt, konnten sie doch in der Vorwoche die Neuss Tigers denkbar knapp mit 71:70 in die Knie zwingen. Mit ihren 25 Punkten drückte Neuzugang N’Dea Bryant (von den Girolive Panthers Osnabrück) diesem Spiel besonders ihren Stempel auf, präsentierte sich aber auch zuvor als der Eckpfeiler des Teams von Headcoach James Hannah (24,8 Punkte, 12,3 Rebounds pro Spiel). Hinter der 22-jährigen US-Amerikanerin scort in Michelle Müller (12,7) eine weitere Spielerin im zweistelligen Bereich, die zweite Importspielerin Xylina McDaniel kommt auf 7,5 Punkte.
Wolfpack beißt erstmals zu – Auswärtsieg in Grünberg


zur Startseite