Sie sind hier: Region >

Zeugen gesucht: Waschbär durch verbotene Jagdfalle verletzt



Goslar

Zeugen gesucht: Waschbär durch verbotene Jagdfalle verletzt


Symbolfoto: Archiv
Symbolfoto: Archiv

Artikel teilen per:

Braunlage-Hohegeiß. Am Samstag wurde der Polizei Braunlage gegen 7 Uhr ein verletzter Waschbär in Hohegeiß, im Bereich des Brunnenbachsweg gemeldet. Der Waschbär hatte sich in einer Schlagfalle, einem so genannten "Eiabzugseisen", verfangen und wurde hierdurch schwer verletzt.



Der Waschbär wurde von dem zuständigen Jagdbevollmächtigten von seinen Leiden erlöst. Die Schlagfalle müsste im dichten Gebüsch entlang des Brunnenweges aufgestellt gewesen sein. Die Aufstellzeit der Schlagfalle ist nicht bekannt und könnte einige Zeit zurückliegen.

Bei dem Schlageisen handelt es um ein Metallgestell, welches aus zwei Bügeln besteht, die durch eine starke Feder auseinander gehalten werden. Als Köder wurde früher ein Ei verwendet. Die Falle wird ausgelöst, wenn das Tier versucht an das Ei zu gelangen. Das Aufstellen von Schlageisen ist heute verboten.


Die Polizeistation Braunlage bittet Personen, die Hinweise zu der Schlagfalle oder deren Aufsteller geben können, sich unter der Telefonnummer 05520/9326-0 zu melden. Durch diese Fallen hätten auch Haustiere wie Hunde und Katzen verletzt werden können.


zur Startseite