whatshotTopStory

Zeugen nach Tankstellenüberfall gesucht


Die Polizei hofft auf Zeugenaussagen. Foto: Polizei
Die Polizei hofft auf Zeugenaussagen. Foto: Polizei Foto: Polizei

Artikel teilen per:

10.02.2017

Braunschweig. Noch keine heiße Spur haben die Ermittler von dem Räuber, der am 15.12.16, gegen 19.40 Uhr, eine Tankstelle an der Münchenstraße, nahe der Autobahn 391, überfallen hat.



Mit Hilfe von Bildern aus der Überwachungskamera, die jetzt von einem Ermittlungsrichter zur Veröffentlichung frei gegen wurden, hoffen die Beamten mit auf Hinweise aus der Bevölkerung. Der Täter hatte sich mit einer einer beigefarbenen Mütze mit oben zusammenlaufenden Nähten und offensichtlich selbst sternförmig ausgeschnittenen Augenöffnungen maskiert.


Die Jeans des Räubers sind am Oberschenkel vorn und hinten auffallend ausgewaschen. Foto: Polize



Die von dem Räuber getragene Jeans hatte am Oberschenkel vorn und hinten auffallend helle Auswaschungen (Bild). Seine hellgraue Jacke hatte dunkle Bündchen und eine dunkle Kapuze. Die Handschuhe hatten einen weißen Schriftzug am Bund. Wer kann etwas zur Herkunft der gestreiften Plastiktüte mit Schriftzug sagen, in die der Täter die Beute verstaut hat? Der Gesuchte kam zu Fuß aus Richtung Ludwig-Winter-Straße und flüchtete nach dem Überfall auch in diese Richtung. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0531 476 2516 entgegen.


zur Startseite