Sie sind hier: Region >

Zisterne sichert Löschwasserversorgung im Liethberg IV



Goslar

Zisterne sichert Löschwasserversorgung im Liethberg IV

Der unterirdische Stahltank hat ein Fassungsvermögen von 100 Kubikmetern.

Die Zisterne im Baugebiet Liethberg IV fasst rund 100 Kubikmeter.
Die Zisterne im Baugebiet Liethberg IV fasst rund 100 Kubikmeter. Foto: Stadt Goslar

Artikel teilen per:

Vienenburg. Im Zusammenhang mit der Erschließung des Neubaugebiets Liethberg IV wurde jetzt eine Löschwasserzisterne in den Boden gebracht. Das berichtet die Stadt Goslar in einer Pressemeldung.



Für den fast 16 Meter langen Stahltank mit einem Durchmesser von knapp drei Metern und einem Fassungsvermögen von rund 100 Kubikmetern musste eine entsprechend große Baugrube ausgehoben werden: 25 Meter lang, elf Meter breit und beinah viereinhalb Meter tief. Außerdem musste die nötige Technik installiert werden. Die Kosten für Ansaug-, Befüll- und Entlüftungseinrichtung liegen zusammen mit Lieferung und Versetzen des Tanks bei etwa 60.000 Euro. Die Maßnahme wurde vom Goslarer Gebäude Management verantwortlich begleitet. Die Stadt Goslar ist wie alle Kommunen in Deutschland verpflichtet, für eine ausreichende Löschwasserversorgung zu sorgen. Die Zisterne dient künftig als zusätzliche Löschwasserreserve im Neubaugebiet.


zur Startseite