Sie sind hier: Region >

Zukunftstag für Mädchen und Jungen in der Stadtverwaltung



Braunschweig

Zukunftstag für Mädchen und Jungen in der Stadtverwaltung


130 Mädchen und 152 Jungen nutzen die Gelegenheit, einen Vormittag lang in ein Aufgabengebiet der Stadt hinein zu schnuppern. Foto: Stadt Braunschweig
130 Mädchen und 152 Jungen nutzen die Gelegenheit, einen Vormittag lang in ein Aufgabengebiet der Stadt hinein zu schnuppern. Foto: Stadt Braunschweig

Artikel teilen per:

Braunschweig. Immer mehr Schülerinnen und Schüler zeigen Interesse daran, die unterschiedlichen Arbeitsbereiche der Stadtverwaltung kennen zu lernen. Beim diesjährigen Zukunftstag nutzten 130 Mädchen und 152 Jungen die Gelegenheit, einen Vormittag lang in ein Aufgabengebiet der Stadt hinein zu schnuppern, um dabei Neues und Ungewohntes auszuprobieren.



Wie die Stadt in einer Pressemitteilung berichtet, sind das sind 34 Kinder mehr als 2017 gewesen. Ziel des landesweit angebotenen Zukunftstages ist es, das Berufswahlspektrum von Mädchen und Jungen zu erweitern.

Für die Stadtverwaltung Braunschweig haben Ausbildungsabteilung, Gleichstellungsreferat und die Abteilung Jugendförderung den Zukunftstag organisiert und begleitet. Gut angenommen wurde der neu angebotene Service, sich auf einer Internetseite der Stadt über die hier angebotenen Plätze zu informieren und dann direkt mit den Praxisstellen Kontakt aufzunehmen.

Der gemeinsame Abschluss des Zukunftstages fand im Kinder- und Jugendzentrum Mühle statt. Nach Sandwiches und Getränken, die zur Stärkung angeboten wurden, haben die Mädchen und Jungen in Kleingruppen den Vormittag in ihrer Praxisstelle reflektiert und sich mit Zukunftsthemen wie "Mein Traumberuf", Berufe von A-Z, "Berufswahl ohne Rollenklischee" beschäftigt. Für zusätzlichen Spaß sorgten die Gruppenaktionen wie "Teste deine Teamfähigkeit", Tower of Power und eine Fotoaktion.


zur Startseite