Wolfenbüttel

Zwei Fälle von Unfallflucht im Stadtgebiet


Symbolfoto: Alexander Panknin
Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

22.10.2017

Wolfenbüttel. Wie die Polizei berichtet, gab es Im Wolfenbütteler Stadtgebiet am Samstag zwei Fälle von Unfallflucht, in einem konnte der Fahrer ermittelt werden, im anderen werden noch Zeugen gesucht.


Irgendwann im Zeitraum von 11 bis 23:26 Uhr wurde am Robert-Everlien-Platz ein ordnungsgemäß geparkter Audi A3 durch einen bislang unbekannten Fahrzeugführer an der Fahrerseite beschädigt. Anschließend entfernte sich der Verursacher, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Hinweis bitte an die Polizei unter 05331/933-0

Um 17:25 Uhr kam es im Kreuzungsbereich Doktorkamp/Leipziger Straße ebenfalls zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Unfallflucht. Der Fahrzeugführer eines VW Polo beabsichtigte mit seinem Auto nach rechts in den Doktorkamp einzubiegen und setzte dazu den Blinker. Plötzlich lenkte er aber unvermittelt sein Fahrzeug wieder auf die Leipziger Straße und zwang dadurch den hinter ihm fahrenden Wagen, ebenfalls ein VW Polo, zu einer Vollbremsung. Dadurch konnte der dahinter befindliche Fahrer eines Renault nicht mehr rechtzeitig zum Stehen kommen und fuhr auf den vor ihm fahrenden VW Polo auf.

Der 64-jährige Fahrzeugführer des verursachenden Fahrzeug entfernte sich noch vor Eintreffen der Polizei von der Unfallstelle, konnte aber im Laufe nachfolgender Ermittlungen gefunden werden.


zur Startseite