whatshotTopStory

Zwei Promille: Polizei stoppt dank Zeugen Trunkenheitsfahrt

Am heutigen Freitagmorgen konnte die Polizei dank eines Zeugenhinweises einen betrunkenen Autofahrer aus dem Verkehr ziehen.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

08.01.2021

Königslutter. Am frühen Freitagmorgen konnte eine Polizeistreife nach einem Zeugenhinweis in Königslutter einen 59-jährigen Ford-Fahrer noch rechtzeitig aus dem Verkehr ziehen, bevor Schlimmeres passierte. Der Königslutteraner war mit zwei Promille stark alkoholisiert und ohne Fahrerlaubnis unterwegs. Darüber berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.



Gegen 3 Uhr in der Nacht habe die Leitstelle der Polizei einen Hinweis auf den Fahrer erhalten, der unter Alkoholeinfluss im Innenstadtbereich unterwegs gewesen sei. Kurze Zeit später hätte eine Streifenbesatzung bei der Fahndung das Auto in der Lindenstraße entdeckt und anschließend den Fahrer überprüft. Gleich zu Beginn habe der 59-Jährige zugegeben, dass er keinen Führerschein habe. Des Weiteren sei bei dem Ford-Fahrer Atemalkohol festgestellt worden. Da ein Atemalkoholtest einen Wert von zwei Promille ergeben habe, hätten die Beamten dem 59-Jährigen eine Blutprobe entnommen, die Weiterfahrt untersagt und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt.


zur Startseite