Sie sind hier: Region >

Zwischenlösung: Toilettenwagen wird am Bahnhofplatz aufgestellt



Goslar

Zwischenlösung: Toilettenwagen wird am Bahnhofplatz aufgestellt

Bis mit der Bahn eine feste Anlage geschaffen wird, soll der Wagen eine Notlösung darstellen.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

Goslar. Das Goslarer Gebäude Management, kurz GGM, stellt am morgigen Donnerstag am Bahnhof einen Toilettenwagen auf. Voraussichtlich Ende der kommenden Woche kann er kostenfrei genutzt werden, wenn die Versorgung mit Trinkwasser und Strom aus dem Hauptgebäude sichergestellt ist. Das GGM ist dazu derzeit im Gespräch mit der Deutschen Bahn. Dies berichtet die Stadt Goslar in einer Pressemitteilung.



Die kurzfristige Lösung sei zunächst für sechs Monate geplant, um die Zeit zu überbrücken, in der die Gastronomie im Bahnhofsgebäude coronabedingt geschlossen ist und damit auch keine öffentliche Toilette mehr zur Verfügung stehe. Aufgrund der Bauart des Toilettenwagens sei er nicht barrierefrei. Das GGM hätte vergeblich versucht, einen barrierefreien Container zu bekommen. „Das ist leider momentan nicht möglich“, berichtete GGM-Betriebsleiter Oliver Heinrich in der gestrigen Ratssitzung. „Wir versuchen, so schnell wie möglich mit der Bahn eine Lösung herbeizuführen.“

In Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn solle innerhalb des Bahnhofgebäudes eine nachhaltige neue feste Toilettensituation geschaffen werden, wobei die Stadt Goslar anstrebt, die Flächen vollausgestattet anmieten zu können. Nun zahle sie zunächst 800 Euro Miete im Monat für den Toilettenwagen. Hinzu würden die Nebenkosten für die Reinigung und die Versorgung mit Wasser und Strom in Höhe von rund 4.000 Euro kommen.


zur Startseite