DRK Goslar unterstützt Flüchtlingsbetreuung in Hameln

14. September 2015 von
Am vergangenen Sonntag machten sich 20 Einsatzkräfte des Deutschen Roten Kreuzes aus dem gesamten Kreisgebiet mit vier Fahrzeugen erneut auf den Weg in die Linsingenkaserne in Hameln. Foto: DRK
Anzeige

Goslar. Am vergangenen Sonntag machten sich 20 Einsatzkräfte des Deutschen Roten Kreuzes aus dem gesamten Kreisgebiet mit vier Fahrzeugen erneut auf den Weg in die Linsingenkaserne in Hameln.


Anzeige

Die ehrenamtlichen Helfer wurden nach Hameln entsandt, um die dortigen Einsatzkräfte beim Betreiben der Flüchtlingsunterkunft abzulösen. In der ehemaligen Kaserne werden laut Medienberichten in den kommenden Wochen bis zu 300 Kriegsflüchtlinge erwartet. Bereits in der verhangenen Woche fuhren die Helfer aus Goslar nach Hameln, als dort die ersten Asylsuchenden aufgenommen wurden. Die Unterstützung für die Hamelner Rotkreuzler ist für 24 Stunden terminiert. Ein erneuter Einsatz ist bereits für Mitte kommender Woche geplant.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Anzeigen