Wolfenbüttel

1.500 Euro für Kleidung von Frühchen und Sternenkindern


Marcus Weber-Wellegehausen und Jacek Voss präsentieren stolz den Scheck über 1500 Euro. Foto: Privat
Marcus Weber-Wellegehausen und Jacek Voss präsentieren stolz den Scheck über 1500 Euro. Foto: Privat Foto: Privat

Artikel teilen per:

28.11.2016

Braunschweig. Über eine Spende in Höhe von 1.500 Euro durfte sich kürzlich der Verein Wolfsburger Elfen helfen e.V. freuen. Der Erlös stammt aus dem Verkauf von Eintrittskarten für den Ideen-Abend der EVENTUS GmbH Wolfenbüttel Steuerberatungsgesellschaft.


Diese veranstaltet einmal im Jahr einen Vortragsabend mit anschließendem brasilianischem Rodizio im Restaurant Gastwerk in Braunschweig. 15 Prozent der Einnahmen werden gespendet.

In der Vergangenheit kam die Spende sowohl Wolfenbüttelern, als auch Braunschweiger Organisationen zugute. In diesem Jahr fiel die Wahl auf den Wolfsburger Verein, da dieser städteübergreifend aktiv ist. Die Wolfsburger Elfen sind ein Team von Kreativen und Nähbegeisterten, die sich zusammengetan haben, um unter anderem Kleidung für Frühchen und Sternenkinder, tot geborene Kinder, zu nähen. Diese wird an die Krankenhäuser in Wolfsburg, Gifhorn, Braunschweig und Helmstedt verteilt.

In Deutschland gebe es jährlich 2.600 Totgeburten und 9.000 Frühchen unter 1.500 Gramm, so der Verein. Die Babys sind bei ihrer Geburt so winzig, dass es nur wenig Kleidung für sie gibt. Hinzu kommt, dass die Eltern auf eine zu frühe Geburt nicht vorbereitet sind. Die richtige Kleidung für das Kind fehlt. Hier kommen die Elfen zum Einsatz. „Jeder, der selbst Kinder hat, kann erahnen, wie schwer das für die betroffenen Eltern sein muss. Es ist toll, dass die Wolfsburger Elfen den Eltern in dieser Situation helfend zur Seite stehen“, sagte Marcus Weber-Wellegehausen, Steuerberater und Geschäftsführer der EVENTUS GmbH. Stellvertretend für Daniela Voß, Mitbegründerin und erste Vorsitzende des Vereins, die nicht an der Veranstaltung teilnehmen konnte, nahm ihr Ehemann Jacek Voß den Spendenscheck entgegen.


zur Startseite