Sie sind hier: Region >

1.800 Liter Saft aus erster Apfelpflückaktion gewonnen



Wolfenbüttel

1.800 Liter Saft aus erster Apfelpflückaktion gewonnen

von Anke Donner


Aus den gesammelten Äpfeln konnten 1.800 Liter Apfelsaft gewonnen werden. Foto: Anke Donner
Aus den gesammelten Äpfeln konnten 1.800 Liter Apfelsaft gewonnen werden. Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Landkreis. Wie der Landkreis Wolfenbüttel mitteilte, war die erste Apfelpflückaktion am vergangenen Samstag ein voller Erfolg. Es wurden so viele Äpfel gepflückt und gesammelt, dass der zweite Termin am heutigen Samstag ausfallen kann.



Aus drei Tonnen Äpfel wurden rund 1.800 Liter Apfelsaft gepresst. Dies ist das Ergebnis der ersten Apfel-Pflückaktion des Landkreises Wolfenbüttel (reginonalHeute.de berichtete). 15 Bürgerinnen und Bürger halfen am vergangenen Samstag beim Pflücken der Äpfel an den Streuobstwiesen in Neindorf und Wendessen sowie an den Kreisstraßen von Klein Denkte nach Wendessen und von Neindorf nach Kissenbrück. Unterstützung erhielten die Obstpflücker/innen von Landrätin Christiana Steinbrügge und Umweltdezernent Claus Schillmann. Der Dezernent hatte die Idee zu dieser Aktion, da in den letzten Jahren die Äpfel kaum genutzt wurden.

Mitarbeiter des Tiefbauamts fuhren die rund drei Tonnen Äpfel nach der Ernte zur Mosterei in Sottmar. Dort kelterte Mosterei-Betreiber Olaf Dalchow die Äpfel zu frischem Saft. Der Apfelsaft kann ab dem 17. Oktober 2016 über die "Marktplätze im Braunschweiger Land" bezogen werden. Die 3-Liter-Boxen kosten 5,80 Euro. Jeweils ein Euro pro verkaufter Box kommt Umweltprojekten im Landkreis zu Gute.


zur Startseite