Sie sind hier: Region >

10.000 Euro: Spende soll krebskranken Kindern und ihren Familien zugute kommen



Braunschweig

10.000 Euro: Spende soll krebskranken Kindern und ihren Familien zugute kommen

Mit der Spende soll der Umbau der "Kinderoase" am Klinikum Salzdahlumer Straße unterstützt werden. Die aktuell noch von der Klinik genutzte Immobilie solle künftig als Rückzugs- und Begegnungsstätte für Familien dienen, deren Kinder an Krebs erkrankt sind.

Mit der Spende sollen Familien unterstützt werden, deren Kinder an Krebs erkrankt sind.
Mit der Spende sollen Familien unterstützt werden, deren Kinder an Krebs erkrankt sind. Foto: Jochen Staake Stiftung

Artikel teilen per:

Braunschweig. Am 2. Dezember trafen sich Dr. Thomas Lampe, Vorsitzender des Elternvereins „Weggefährten“ sowie Alexandra Staake, Vorstandsvorsitzende und Andy Blumenthal, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Jochen Staake Stiftung zur Spendenübergabe vor dem als „Kinderoase“ am Klinikum Salzdahlumer Straße geplanten Gebäude und übergaben einen Scheck in Höhe von 10.000 Euro. Dies berichtet die Jochen Staake Stiftung.



Die aktuell noch von der Klinik genutzte Immobilie solle künftig als Rückzugs- und Begegnungsstätte für Familien dienen, deren Kinder an Krebs erkrankt sind. „Wir haben davon gehört, dass der Umbau des Hauses rein aus Spenden finanziert werden muss. Solche Projekte liegen uns immer sehr am Herzen und wir haben uns daher sofort entschieden, hier zu helfen“, sagte Alexandra Staake bei dem Treffen. Andy Blumenthal ergänzt „Nachdem die Entscheidung feststand, haben wir Kontakt zu Herrn Dr. Lampe aufgenommen und die Gespräche mit ihm haben unsere Entscheidung nur noch verstärkt. Wir würden uns freuen, wenn viele Menschen ebenfalls dieses tolle Projekt unterstützen“.

„Mit den 10.000 Euro kann ein Teil der Inneneinrichtung für die verschiedenen, geplanten Angebote finanziert werden“, freut sich Dr. Lampe und nimmt von Alexandra Staake den Scheck entgegen.


zur Startseite