100 Jahre Kantorei Schöppenstedt: Jubiläumskonzert am 10. Juni

1. Juni 2018
Tenor Götz Phillip Körner. Foto: Veranstalter
Anzeige

Schöppenstedt. Die Kantorei Schöppenstedt feiert 2018 ihr 100-jähriges Bestehen. Diesen Anlass begeht der Chor mit einem festlichen Konzert am 10. Juni um 17 Uhr in der St. Stephanus-Kirche mit der Aufführung des Oratoriums "Das Alexanderfest - oder: Die Macht der Musik" von Georg Friedrich Händel für Chor, Solisten und Orchester.

Anzeige

Gegründet im Januar 1918 unter widrigsten Umständen, ist die Kantorei Schöppenstedt stets ein verlässlicher Kulturträger der Kirche und der Stadt gewesen. Auch in schweren Zeiten ist ihr Gesang nie verstummt.

Mit der Sopranistin Marlen Korf (Hamburg), dem Tenor Götz Phillip Körner (Hannover) und dem Bass Roman Tsotsalas (Malmö) sowie der Propsteikantorei Königslutter (Einstudierung Matthias Wengler) und dem Orchester „Camerata Instrumentale Berlin“ konnten wieder hervorragende Musiker gewonnen werden, mit der Kantorei Schöppenstedt unter der Leitung von Julian Heider anlässlich des Jubiläums zu musizieren.

Sopranistin Marlen Korf.

Zur prachtvollen Eröffnung seiner Oratoriensaison Anfang 1736 präsentierte Händel eine Komposition, die ihm wie kaum ein anderes seiner oratorischen Werke die Gelegenheit zur Darstellung seiner musikalischen Kunstfertigkeit bot: John Drydens 1696 veröffentlichte Ode „Alexander’s Feast or the Power of Music“ demonstriert die Macht der Musik am Beispiel des antiken Helden Alexander der Große. Die heilige Cäcilia, Schutzpatronin der Musik, überhöht schließlich das antik-heidnische Geschehen, das Händel in gewohnter Weise mit prächtigen Chören und kunstvollen Arien konzipiert hat.

Karten zu 20 Euro (ermäßigt 10 Euro) sind im Vorverkauf erhältlich in Schöppenstedt bei Reisebüro Schmidt, Lotto Ebbers, im Pfarrbüro und in Braunschweig bei Musikalienhandlung Bartels.

Medienpartner
Anzeigen
Anzeigen