Sie sind hier: Region >

100 Jahre Voigtländer: Kameras, mit denen die Welt fotografierte



Braunschweig

100 Jahre Voigtländer: Kameras, mit denen die Welt fotografierte

von Sina Rühland


Foto: Egon Sonnemann/Voigtländer-Archiv

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Braunschweig. Es ist gut 100 Jahre her, da baute die Firma Voigtländer ihr Werk in Gliesmarode. Dort entstanden über viele Jahrzehnte Kameras, mit denen später Menschen auf der ganzen Welt fotografierten. Nun treffen sich am 11. September ehemalige Mitarbeiter, Freunde und Gäste und feiern gleich zwei große Jubiläen – 260 Jahre Voigtländer, 100 Voigtländer-Werk in Gliesmarode.

Vor hundert Jahren baute die Firma Voigtländer das Fertigungswerk in Gliesmarode. 1756 von Johann Christoph Voigtländer in Wien gegründet, zog das Unternehmen 1849 von Österreich nach Braunschweig. In dem Gliesmaroder Werk baute Voigtländer Kameras, die auf der ganzen Welt genutzt wurden. Trotz dessen kam 1971 das Aus für das Familienunternehmen, eine Absatzkrise machte ihm das Leben schwer. Um an die Geschichte Voigtländers zu erinnern, soll nun am 11. September um 15 Uhr in der Petzvalstraße eine Gedenktafel enthüllt werden. Die Tafel spendet die Bürgerstiftung Braunschweig.


zur Startseite