Sie sind hier: Region >

106-Jährige verlässt Klinikum und feiert Geburtstag



Peine

106-Jährige verlässt Klinikum und feiert Geburtstag


Von links: Nico Bomm, Dr. Maschtag Ahmad Yusofi, Gertrud M., Oleksandr Lysyuk, Sabine Gainowski, Ewa Lipinski. Foto: Klinikum
Von links: Nico Bomm, Dr. Maschtag Ahmad Yusofi, Gertrud M., Oleksandr Lysyuk, Sabine Gainowski, Ewa Lipinski. Foto: Klinikum

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Peine. In den vergangenen zwei Wochen befand sich Gertrud M. im Alter von 106 Jahren in Behandlung der geriatrischen Abteilung des Klinikums Peine und beendete die Frührehabilitation frühestmöglich nach 14 Tagen. Dies berichtet das Klinikum in einer Pressemitteilung.



„Esist eine Seltenheit, eine Patientin in diesem Alter behandeln zu dürfen und auch in einem so guten Allgemeinzustand wieder entlassen zu können“, so der behandelnde Arzt Oleksandr Lysyuk. Nach Wiederherstellung ihres guten Allgemeinzustandes in nur 14-Tagen durch das „Rundumpaket der Geriatrie“ des Klinikums Peine, wurde Gertrud M. wieder in ihren fast selbstständigen Alltag ins Pflegeheim entlassen. Dank der Mobilisierung könne sie dort diesen Monat sogar noch ihren 107ten Geburtstag feiern.

Ein interdisziplinäres und erfahrenes Team bestehend aus Ärzten, Pflegefachkräften, Psychologen, Physio-, Ergo- und Logopäden unter der Leitung des standortverantwortlichen Oberarztes Dr. Maschtag Ahmad Yusofi kümmere sich bei einer geriatrischen Frührehabilitation im Klinikum Peine um die Patienten. Eine geriatrische Frührehabilitation ist die, parallel zur Akuttherapie einer oder mehrerer akuten oder chronischen Krankheiten, bereits im Krankenhaus stattfindende spezifische geriatrische Rehabilitation.


Wohnortnahe Versorgung


Das Krankheitsspektrum älterer Menschen weist oft Berührungspunkte mit anderen Fachdisziplinen auf, durch das umfassende, spezifische Angebot des Klinikums können ältere Patienten im Bedarfsfall alle erforderlichen diagnostischen und therapeutischen Leistungen erhalten. Hierdurch werde eine bestmögliche wohnortnahe Versorgung für den älteren Patienten in Peine und Umgebung ermöglicht. Jeder über 60 Jahre der die Voraussetzung für eine Frührehabilitation erfüllt könne mit einer Einweisung vom Hausarzt diese medizinische Komplexbehandlung des Klinikums Peine in Anspruch nehmen. Sollten die 14 Tage für die Rehabilitation nicht ausreichen, könne die geriatrische Rehabilitationsphase im Krankenhaus auch um einige Tage erweitert werden.

„Die Geriatrie im Klinikum Peine ist als ein Schwerpunkt der Inneren Medizin mit 30 Betten angesiedelt. Besonders in der Altersmedizin ist der demografische Wandel zu spüren. Die Zahl der Anfragen steigt von Jahr zu Jahr. Das Klinikum Peine hat sich an diesen steigenden Bedarf angepasst und ist für die Zukunft gut aufgestellt“ erklärt Dr. Yusofi.


zum Newsfeed