Sie sind hier: Region >

1:1! Hitzeschlacht und Gefühls-Wechselbad am Dienstagabend



Braunschweig

1:1! Hitzeschlacht und Gefühls-Wechselbad am Dienstagabend


Ein Tor vom Punkt: Philipp Hofmann. Fotos: Agentur Hübner
Ein Tor vom Punkt: Philipp Hofmann. Fotos: Agentur Hübner Foto: Agentur Hübner

Artikel teilen per:

Braunschweig. Eintracht Braunschweig wartet weiter auf den ersten Dreier der Saison. Gegen den FSV Zwickau zeigte die Mannschaft von Henrik Pedersen am Dienstagabend eine gute Reaktion auf die 0:2-Pleite in Rostock, geriet jedoch durch die erste Chance der Gäste ins Hintertreffen. Philipp Hofmann glich mit einem umstrittenen Strafstoß aus.



Braunschweig dominiert, Zwickau trifft


EinZähler war der Lohn für Henrik Pedersen und seine Mannschaft in einer überaus intensiven Drittliga-Partie im Glutofen Eintracht-Stadion. „Ich bin sehr stolz“,betonte der 40 Jahre alte Trainer nach Spielende.Es wurde ein wahres Wechselbad der Gefühle, auch für den Großteil der 17.151schwitzenden Zuschauer an der Hamburger Straße. Pedersen vertraute dabei erneutder Startelf der ersten beiden Spieltage, einzig David Sauerlandrückte für Robin Becker auf die rechten Abwehrseite. Bei den Gästen aus Sachsen begannen Kevin Hoffmann und Ronny König für Mike Könnecke und Tarsis Bonga. (...)

Mehr auf regionalSport.de


https://regionalsport.de/11-hitzeschlacht-und-gefuehls-wechselbad-am-dienstagabend/


zur Startseite