Sie sind hier: Region >

11:0 zum Pokalauftakt: VfL-Frauen gnadenlos in Hannover



Wolfsburg

11:0 zum Pokalauftakt: VfL-Frauen gnadenlos in Hannover

von Frank Vollmer


Leichter Aufgalopp in Hannover: VfL Wolfsburg-Frauen. Foto: Agentur Hübner
Leichter Aufgalopp in Hannover: VfL Wolfsburg-Frauen. Foto: Agentur Hübner

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfsburg/Hannover. Leichtes Spiel für die Frauen des VfL Wolfsburg. Zum Auftakt in den DFB-Pokal kanterte sich der amtierende Meister locker eine Runde weiter. Gunnarsdottir, Masar und Jakabfi trafen doppelt beim 0:11.



So lange wie möglich das Spiel offen halten wollten die Frauen von Hannover 96 im DFB-Pokal gegen den Titelverteidiger aus Wolfsburg. Lange hielt dieses Vorhaben nicht stand. Schon nach vier gespielten Minuten traf Sara Gunnarsdottir nach einer Flanke von Anna Blässe zum 0:1.

In dem von Beginn an ungleichen Duell netzten die Gäste allein in Durchgang eins noch sechs Mal. Pernille Harder und Zsanett Jakabfi erhöhten zunächst per Doppelschlag auf 0:3 (10./11.), bevor auch die Gastgeberinnen einmal zu einer Möglichkeit kamen. Katharina Baunach nutzte noch vor der Pause einen Stellungsfehler zum 0:4 (29.). Ella Masar (36.), Gunnarsdottir (41./FE) und Alexandra Popp (44.) stellten auf konfortable sieben Tore Vorsprung.


Caroline Hansen war zur Pause gekommen und traf direkt zum achten Wolfsburger Tor, Nilla Fischer stellte auf 0:9 (54.). In dieser Phase kamen die Hannoveranerinnen erstmals zum Torschuss durch Aileen Osterwold. Auf der anderen Seite wurde es nun zweistellig. Jakabfi (75.) und Masar (88.) sorgten für den 0:11-Endstand.

Mehr zum Spiel und zum Sport gibt es auf regionalSport.de.


zur Startseite