Wolfsburg

123 km/h statt der erlaubten 60. Und das auf Koks


Symbolbild Foto: Robert Braumann
Symbolbild Foto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

04.08.2016




Wolfsburg. Bei einer Geschwindigkeitsmessung wurde laut einer Polizeimeldung am Dienstagvormittag ein 20 Jahre alter Fahrer eines VW Golf GTI mit 123 Stundenkilometer statt der erlaubten 60 km/h gemessen. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle stellten die Beamten zusätzlich fest, dass der Wolfsburger unter dem Einfluss von Kokain stand.

Gegen 11:15 Uhr führten die Polizisten eigentlich auf der Frankfurter Straße in Richtung Fallersleben eine Geschwindigkeitsüberprüfung mit eines Lasermessgerät durch, als der 20-Jährige mehr als doppelt so schnell wie erlaubt erfasst wurde. Ein Drogenschnelltest verlief positiv auf Kokain. Daraufhin wurde eine Blutprobe angeordnet und die Weiterfahrt untersagt. Zusätzlich muss sich der 20-Jährige wegen Drogenbesitz verantworten.


zur Startseite