Sie sind hier: Region >

13 junge Menschen starten Ausbildung beim Zoll



Braunschweig

13 junge Menschen starten Ausbildung beim Zoll


13 Auszubildende traten ihren Dienst beim Zoll an. Foto: Zoll
13 Auszubildende traten ihren Dienst beim Zoll an. Foto: Zoll

Artikel teilen per:

Braunschweig. Jetzt ist es für 13 junge Menschen soweit: Sie starten ihre Zukunft beim Zoll in Braunschweig. Anstatt bei sommerlichen Temperaturen im Freibad zu liegen, beginnen acht von ihnen ihre zweijährige Ausbildung und fünf weitere ihr dreijähriges Duales Studium beim Zoll.



Dafür müssen die jungen Zöllnerinnen und Zöllner ab jetzt für den Freibadeintritt nicht mehr um Taschengeld betteln: Sie bekommen ab dem ersten Tag beim Zoll Geld.

Sie alle wurden am 01. August 2018 von der Leiterin des Hauptzollamts Braunschweig, Regierungsdirektorin Regine Andreas, begrüßt und auf das Grundgesetz vereidigt. Der Diensteid ist nicht nur eine Formalie, sondern fasst die zukünftigen Aufgaben der jungen Nachwuchskräfte gut zusammen: "Ich schwöre, das Grundgesetz und alle in der Bundesrepublik Deutschland geltenden Gesetze zu wahren und meine Amtspflichten gewissenhaft zu erfüllen, so wahr mir Gott helfe" (§ 64 Bundesbeamtengesetz). Gesetze zu wahren, heißt für diese jungen Menschen nicht nur Gesetze selbst zu halten, sondern zukünftig auch auf ihre Einhaltung zu achten. Welche Gesetze es im Einzelnen sind, lernen sie im theoretischen Teil der Ausbildung und des Studiums. Der findet für den mittleren Zolldienst in Plessow und für den gehobenen Dienst in Münster statt. Über ihre besonderen Amtspflichten werden die Neuen schon ab dem ersten Tag in Braunschweig belehrt, wo grundsätzlich die praktischen Teile der Ausbildung und des Studiums absolviert werden.

Jetzt für 2019 bewerben


Schnell sein lohnt sich: Wer auf den Geschmack gekommen ist, sollte sich beeilen. Für die Einstellungen zum 1. August 2019 können Bewerbungen noch bis 30. September 2018 bei allen Ausbildungshauptzollämtern abgegeben werden. Es warten ein sicherer Arbeitsplatz, eine faire Bezahlung und ein garantiert abwechslungsreicher Job!

Alle Informationen über den spannenden Alltag eines Zöllners/einer Zöllnerin, die Einstellungsvoraussetzungen und die wichtigsten Informationen zum Auswahlverfahren gibt es auf www.talent-im-einsatz.de, auf der Facebook-Karriere-Seite www.facebook.com/ZollKarriere und auf der neuen Instagram-Seite unter instagram.com/zoll.karriere.

Auf dem neuen Instagram-Account wird der Zoll in den nächsten Wochen die skurrilsten Schmuggelverstecke präsentieren und einen Einblick in den Zollalltag bieten. Wer möchte, kann seinen "Scannerblick" unter Beweis stellen und testen, ob er Fake- und Originalware unterscheiden kann: Hier sind gute Spürnasen gefragt. Die produzierten Bilder-Storys greifen dabei "Herzensthemen" junger Menschen auf und verknüpfen diese mit den Aufgaben des Zolls.


zur Startseite