Sie sind hier: Region >

13. Selbsthilfetag auf dem Kohlmarkt



Braunschweig

13. Selbsthilfetag auf dem Kohlmarkt


Am 24. Juni findet der 13. Braunschweiger Selbsthilfetag in der Löwenstadt statt. Foto: Der Paritätische
Am 24. Juni findet der 13. Braunschweiger Selbsthilfetag in der Löwenstadt statt. Foto: Der Paritätische

Artikel teilen per:

Braunschweig. Unter dem Motto „Wir bewegen – was uns verbindet“ präsentiert sich der der 13. Braunschweiger Selbsthilfetag unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Ulrich Markurth bunt und vielseitig am Samstag, 24 Juni 2017 von 11 bis 16 Uhr auf dem Kohlmarkt.



Das Spektrum der Selbsthilfegruppen in Braunschweig ist groß. Von den über einhundert Selbsthilfegruppen stellen mehr als dreißig Gruppen ihre Arbeit und Hilfsangebote vor und vermitteln einen guten Überblick. An Infoständen geben die Mitglieder der vertretenen Selbsthilfegruppen einen Einblick in ihre Arbeit und machen ihr Anliegen transparent. Dabei werden Betroffene, wie auch Angehörige und Interessierte gleichermaßen angesprochen. Es gibt die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen, Gespräche zu führen, sich zu informieren, Materialien mitzunehmen und auszutauschen. Das Spektrum der an dem Tag vertretenden Selbsthilfegruppen reicht von den Aphasikern über die GBS Aktive Selbsthilfe, bei der es um die seltene Erkrankung des Gullian-Barré-Syndrom, dem MPN-Netzwerk (Myeloproliferative Neoplasien) bis hin zu den Weggefährten, der Elternhilfe zur Unterstützung tumorkranker Kinder e.V.

Eröffnet wird die Veranstaltung um 11 Uhr von Ines Kampen, Leiterin der Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen, KIBiS, die den Selbsthilfetag organisiert und Lothar Goyer, Sprecher des Braunschweiger Selbsthilfegruppenrates. Zum Selbsthilfetag wird zudem das Lüneburger Team der Selbsthilfe-Kontaktstelle und Vertreter aus Selbsthilfegruppen erwartet.


Um 13 Uhr begrüßt Bürgermeisterin Annegreth Ihbe die Gäste auf dem Kohlmarkt. Im Anschluss zeichnet Braunschweigs Sozialdezernentin Dr. Andrea Hanke Ehrenamtliche aus Selbsthilfegruppen für ihr Engagement aus. Das abwechslungsreiche Rahmenprogramm mit verschiedenen Künstlern, die auf der Bühne für Unterhaltung sorgen, rundet den Tag ab. Auftreten werden: YANI SÉ – West African Jazz, der Braunschweiger Senioren-Rockchor – mit Peter Stoppok, Die Mondtänzerinnen, PaJuBS – Taiji-Gruppe, Two Generations sowie die Trommelband Industrie-Service der Lebenshilfe – mit Katja Herzog.

„Der Selbsthilfetag ist eine wichtige Veranstaltung für die einzelnen Gruppen. Die Selbsthilfelandschaft verändert sich stetig. Alle zwei Jahre haben wir mit dieser Veranstaltung die Möglichkeit zu zeigen, was Selbsthilfe ausmacht, wie groß die Bandbreite der gegenseitigen Unterstützung ist, welche Menschen die Gruppen ausmachen, was und wer hinter den Namen der Selbsthilfegruppen steht, wo und wie Menschen Hilfe bekommen können“, sagt Ines Kampen, Leiterin der KIBiS.


zur Startseite