Sie sind hier: Region >

14. gegen Erster: Krisen-Grizzlys empfangen Höhenflug-Adler



Wolfsburg

14. gegen Erster: Krisen-Grizzlys empfangen Höhenflug-Adler

von Jens Bartels


Im ersten Aufeinandertreffen der Saison unterlagen die Grizzlys bereits deutlich. Foto: imago/Eibner
Im ersten Aufeinandertreffen der Saison unterlagen die Grizzlys bereits deutlich. Foto: imago/Eibner

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfsburg. Seitdem die Schwenninger Wild Wings am vergangenen Mittwoch Adler Mannheim sensationell mit einem 4:0 nach Hause schickten, finden sich die Grizzlys Wolfsburg auf dem letzten Tabellenplatz wieder. Am Freitag (19.30 Uhr) tritt der Tabellenführer in Wolfsburg an – ein Aufeinandertreffen zweier Teams, die sich momentan sehr unterschiedlich entwickeln.



Adler Top – Grizzlys Flop


Zehn Jahre lang leitete Pavel Gross die Geschicke an der Bande des dreifachen Vizemeisters. Zu Beginn der Saison wechselte der Deutsch-Tscheche zum Ligakonkurrenten Adler Mannheim und setzte seine erfolgreiche Arbeit fort. Mannheim ist Tabellenerster, wird als Titelkandidat gehandelt. Das was der 50-Jährige in Wolfsburg hinterlassen hat, gleicht momentan einem Scherbenhaufen. Dabei stellt sich die Frage wieviel der Trainer-Wechsel mit der desolaten Situation ist Wolfsburg zu tun hat. Trotz der enorm hohen Anzahl der Verletzten zeigten die Automobilstädter durchaus anständige Leistungen, vor allem nach der Verpflichtung des neuen Headcoaches Hans Kossmann.

Den kompletten Artikel lesen Sie hier:


https://regionalsport.de/14-gegen-erster-krisen-grizzlys-empfangen-hoehenflug-adler/


zur Startseite