Sie sind hier: Region >

148 Neuinfektionen: Vier Städte und Landkreise mit Inzidenz über 50



Braunschweig | Gifhorn | Goslar | Helmstedt | Peine | Salzgitter | Wolfenbüttel | Wolfsburg

148 Neuinfektionen: Vier Städte und Landkreise mit Inzidenz über 50

Die 3G-Regel gilt bislang nur in einer Stadt. In zwei Kommunen gibt es mehr als 30 Neuinfektionen.

von Alexander Dontscheff


Symbolbild
Symbolbild Foto: Pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Region. Mit 148 Neuinfektionen in der Region am heutigen Donnerstag steigt auch die durchschnittliche Inzidenz nach den Werten des Robert-Koch-Instituts weiter an. Mit einem Wert von 48,9 (gestern 46,3) liegt man weiter über dem Landesschnitt von 45,4 (43,6). Die nach der neuen Niedersächsischen Corona-Verordnung entscheidende Grenze von 50 wird in vier Städten und Landkreisen überschritten.



Während in Wolfsburg der Inzidenzwert mit 78,3 (73,2) schon seit längerem über 50 liegt und daher die 3G-Regel per Allgemeinverfügung bereits gilt, sind die anderen betroffenen Kommunen noch etwas von den dafür vorausgesetzten fünf Tage in Folge entfernt. In Salzgitter liegt die Inzidenz mit 54,9 (56,6) den zweiten Tag in Folge über 50, in den Landkreisen Peine (53,0 / 48,2) und Gifhorn (50,8 / 41,9) erstmals seit längerer Zeit. In Braunschweig liegt der Wert mit 49,1 (38,5) knapp darunter. In den Landkreisen Goslar (40,8 / 44,8) und Helmstedt (40,4 / 40,5) ist man ein Stück weit und in Wolfenbüttel mit 23,5 (26,8) deutlich davon entfernt.

Von den insgesamt bestätigten 148 Neuinfektionen verteilt sich ein Großteil auf Braunschweig (37), den Landkreis Gifhorn (31) und Wolfsburg (29). Auch Salzgitter (16) und die Landkreise Peine (16) und Goslar (12) haben zweistellige Zugänge. Im Landkreis Helmstedt wurden 7 Neuinfektionen gezählt, in Wolfenbüttel keine.


zur Startseite