Fragen zum Coronavirus? Jetzt HIER an die Expertin stellen!

Sie sind hier: Region >

1:5! Grizzlys bekommen eiskalte Dusche bei den Ice Tigers



Wolfsburg

1:5! Grizzlys bekommen eiskalte Dusche bei den Ice Tigers

von Jens Bartels


David Leggio trat ein schweres Erbe an, als er Jerry Kuhn bereits nach zwei Minuten ersetzen musste. Foto: imago/Zink
David Leggio trat ein schweres Erbe an, als er Jerry Kuhn bereits nach zwei Minuten ersetzen musste. Foto: imago/Zink

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Nürnberg/Wolfsburg. Am 21. Spieltag der DEL mussten die Grizzlys Wolfsburg die nächste Niederlage hinnehmen. Am Sonntagnachmittag starteten die Thomas Sabo Ice Tigers gleich in der ersten Minute ein Feuerwerk, der Anschlusstreffer von Gerrit Fauser löste kein Comeback aus. Die 500 mitgereisten Fans sahen ein Endstand von 1:5 (1:4, 0:1, 0:0).



Ohmann nicht dabei


Durch den Ausfall von Marcel Ohmann musste Grizzlys-Coach Hans Kossmann weitere Reihenveränderungen vornehmen. So rückte Gerrit Fauser als Center in die erste Reihe und auch DEL-Neuling Steven Raabe stand wiederim Aufgebot. Das Tor hütete erneut Jerry Kuhn – zumindest für zwei Minuten.

Blitzstart für Ice Tigers


Nur 46 Sekunden dauerte es, bis die Scheibe zum ersten Mal im Netz einschlug.Dabei schnappte sich Dane Fox nach gewonnenem Bully das Spielgerät und jagte es direkt zum 1:0 (1.) in die Maschen. Keine zwei Minuten später klingelte es erneut in Kuhns Tor. Bei dem 2:0 (3.) von Maximilian Kislinger, der den Wolfsburger Schlussmann im Alleingang durch die Schoner bezwang, sah der Schwarz-Orange unglücklich aus.Kossmann handelte sofort und schickte anstelle des Deutsch-Amerikaners David Leggio zwischen die Pfosten.

Lesen Sie weiter auf regionalSport.de:


https://regionalsport.de/15-grizzlys-bekommen-eiskalte-dusche-bei-den-ice-tigers/


zur Startseite