Wolfenbüttel

15-Jähriger sollte Bayern-Trikot ausziehen

von polizei-wolfenbuettel



Artikel teilen per:

30.07.2014


Kreis Wolfenbüttel. Bereits am vergangenen Sonntagabend wurde ein 15-jähriger Jugendlicher Opfer eines versuchten Raubes. Nach bisherigem Ermittlungsstand war der 15-Jährige gegen 20:30 Uhr auf dem Uehrder Weg in Roklum zu Fuß unterwegs, als ein Auto plötzlich in unmittelbarer Nähe abrupt angehalten habe. Aus dem Fahrzeug, in dem sich noch zwei weitere unbekannte Personen befanden, sei eine maskierte Person herausgesprungen und auf ihn zugelaufen. Der nur mit einer Hose und einer Sturmhaube bekleidete Unbekannte habe sich vor dem Opfer aufgebaut und gefordert, dass er sein Bayern München Trikot ausziehen und ihm aushändigen solle. Gleichzeitig habe er ihm auch Schläge angedroht, falls er der Aufforderung nicht nachkommen sollte. Da sich das Opfer aber trotzdem geweigert habe, habe der Unbekannte versucht, ihm das Trikot mit Gewalt auszuziehen, was aber misslang. Glücklicherweise seien nun die Großeltern des Opfers hinzugekommen. Der Täter habe nun von seinem Vorhaben abgelassen, sei in das Auto gestiegen, welches dann letztendlich in Richtung Semmenstedt davon gefahren sei. Der Unbekannte kann folgendermaßen beschrieben werden: 18 - 20 Jahre alt; 185 - 190 cm groß; schlanke, muskulöse Statur; freier Oberkörper, gelb bemalt; bekleidet mit kurzer hellbrauner Cargohose; er trug eine blaue Sturmhaube mit gelbem Streifen in Augenhöhe. Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen zweitürigen, bräunlich-beigen Wagen mit WF Kennzeichen gehandelt haben. Hinweise bitte an die Polizei Wolfenbüttel unter: 05331 / 933-0.


zur Startseite