Gifhorn

1,68 Promille: Polizei stoppt Autofahrer

Der 65-Jährige fiel der Streife wegen seiner unsicheren Fahrweise auf.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

02.10.2020

Hankensbüttel. Am frühen Donnerstagabend wurde ein betrunkener Autofahrer in Hankensbüttel von der Polizei aus dem Verkehr gezogen. Ein Alkoholtest ergab 1,68 Promille. Wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet, stellte sie den Führerschein sicher, leitete ein Strafverfahren ein und ordnete die Blutprobenentnahme an.



Der 65-Jährige aus Hankensbüttel fuhr mit seinem VW Lupo gegen 19:40 Uhr auf dem Handwerkerring, als eine Streifenwagenbesatzung aufgrund dessen unsicherer Fahrweise auf den Mann aufmerksam wurde. Eine Kontrolle bestätigte den Verdacht, dass der Mann alkoholisiert fuhr. Der 65-Jährige wies einen Promillewert von 1,68 auf.

Daraufhin ordneten die Beamten eine Blutprobe an, stellten den Führerschein sicher und leiteten ein Strafverfahren gegen den Mann ein.


zur Startseite