Salzgitter

1,84 Promille: 21-Jähriger aus dem Verkehr gezogen

Ein 21-Jähriger geriet am heutigen Sonntagmorgen in eine Verkehrskontrolle. Weil er Betrunken war, hätten die Beamten seinen Führerschein beschlagnahmt.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

09.08.2020

Salzgitter. Wie die Polizei berichtet, zogen die Beamten am frühen Sonntagmorgen einen betrunkenen Autofahrer aus dem Verkehr ziehen. Der 21-jährige Mann aus Peine sei mit seinem Pkw auf der Ludwig-Erhard-Straße unterwegs gewesen und im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten worden. Dabei hätten die Polizisten festgestellt, dass der Mann betrunken gewesen sei. Ein Test habe einen Wert von 1,84 Promille ergeben. Dem Mann sei eine Blutprobe entnommen wurden, auch sein Führerschein habe die Polizei beschlagnahmt. Den 21-Jährigen erwarte nun ein Strafverfahren.


zur Startseite