Salzgitter

19-Jährige zündet illegale Böller


Symbolfoto: Alexander Panknin
Symbolfoto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

14.03.2017

Salzgitter-Bad. Die Polizei war am Montag gegen 18.15 Uhr auf einem Spielplatz zwischen der Ernst-Reuter-Straße und der Hubertusstraße im Einsatz. Dort hatten Anwohner Knallgeräusche gehört. Es waren Böller.



Die Beamten trafen vor Ort fünf Heranwachsende im Alter von 19 bis 26 Jahren an. Im Rahmen von Durchsuchungsmaßnahmen konnte ein sogenannter "Polenböller", der dem Sprengstoffgesetz unterliegt, festgestellt werden.

Eine 19-Jährige aus Salzgitter räumte gegenüber den Beamten ein, im Besitz dieser Polenböller gewesen zu sein. Der Polenböller wurde zum Zweck der Vernichtung sichergestellt. Die 19-Jährige erwartet ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz.


zur Startseite