Sie sind hier: Region >

2. Apfelherbst im Braunschweiger Land



Wolfenbüttel

2. Apfelherbst im Braunschweiger Land


Stellten Programm und Idee des Apfelherbstes im Braunschweiger Land vor (v.l.): Kreisbaudirektor Claus-Jürgen Schillmann, Obstbauer Michael Molks, Simone Reese (Gleichstellungsbeauftrage Stadt Wolfenbüttel), Landrätin Christiana Steinbrügge, Obstbäuerin Jessica Molks mit Tochter. Foto: Landkreis Wolfenbüttel
Stellten Programm und Idee des Apfelherbstes im Braunschweiger Land vor (v.l.): Kreisbaudirektor Claus-Jürgen Schillmann, Obstbauer Michael Molks, Simone Reese (Gleichstellungsbeauftrage Stadt Wolfenbüttel), Landrätin Christiana Steinbrügge, Obstbäuerin Jessica Molks mit Tochter. Foto: Landkreis Wolfenbüttel Foto: Landkreis Wolfenbüttel

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Über 20 Veranstaltungen rund um den Apfel. Der Apfel ist das Obst unserer Breitengerade, berichtet der Landkreis Wolfenbüttel. In über 20 Veranstaltungen können die Einwohnerinnen und Einwohner in den Landkreisen Wolfenbüttel, Helmstedt und Harz mehr über die Vielfältigkeit dieser Frucht erfahren.



Hoffeste, Märkte, Apfelsammelaktionen und kulinarische Köstlichkeiten mit und aus Äpfeln gehören zum umfangreichen Programm. Dieses stellten Landrätin Christiana Steinbrügge und Michael Molks vom Obsthof Molks am Mittwoch vor. Für den 2. Apfelherbst im Braunschweiger Land haben sich derzeit elf Akteure zur Apfelconnection zusammengeschlossen. Darunter sind Gaststätten, Obsthöfe, NABU und Geopark.

Der Landkreis Wolfenbüttel koordiniert die Apfelconnection und hat auch den Veranstaltungsflyer gedruckt. „Apfelkuchen in Cafés und Gaststätten sowie frischer Apfelsaft aus den Mostereien – Äpfel aus der Region vereinen Genuss und regionale Wertschöpfung. Mit dem Apfelherbst, unseren Marktplätzen zur Nahversorgung und der Dachmarke ‚von uns‘ möchten wir einheimische Produkte wieder mehr ins Bewusstsein rücken. Wer regional kauft bevorzugt kurze Transportwege und weiß, wo der Apfel herkommt. Außerdem erhalten wir Streuobstwiesen als Natur- und Kultur-raum“, erklärte Landrätin Christiana Steinbrügge. Dafür arbeiten die elf Akteure vor allem in den Landkreisen Wolfenbüttel und Helmstedt eng zusammen.


"Zeigen wo der Apfel herkommt"


„Der Apfel ist unsere Lebensgrundlage. Deshalb möchten wir vielen Menschen zeigen, wo der Apfel herkommt. Äpfel sind nicht nur lecker, gesund und vielfältig zu verarbeiten, sondern sichern Obstbäuerinnen und Obstbauern das Einkommen. Deshalb freue ich mich, dass wir als Apfel-connection mit dem Apfelherbst die große Bedeutung dieser Frucht für unsere Region aufzeigen können“, so Michael Molks vom Obsthof Molks in Evessen.

In diesem Jahr gibt es zwei neue Teilnehmer in der Apfelconnection. Die Waldgaststätte „Willeckes Lust“ in Hornburg veranstaltet ein Apfelfest und einen kulinarischen Streuobst-Genuss-Abend mit Speisen und Getränken aus Äpfeln. Das Gärtnermuseum Wolfenbüttel ist mit einem Apfelnachmit-tag für Kinder zwischen fünf und sieben Jahren beteiligt. Dieser Apfelnachmittag wird zusammen mit der AG „frauenORT Henriette Breymann“ veranstaltet.


zur Startseite