Goslar

2. Spieltag der Kabarett-Bundesliga


Das große Aufeinandertreffen am zweiten Spieltag. Foto: Cineplex Goslar
Das große Aufeinandertreffen am zweiten Spieltag. Foto: Cineplex Goslar Foto: Cineplex Goslar

Artikel teilen per:

02.12.2016

Goslar. Zum zweiten Spieltag der aktuellen Kabarett-Bundesliga-Saison begegnen sich am Samstag, den 10. Dezember, die Künstler Nektarios Vlachopoulos und Korff/Ludewig im Theater 3 im Goslarer Theater.



Nektarios Vlachopoulos trifft auf Korff/Ludewig





Nektarios Vlachopoulos, Slampoet und Humorist, Deutschlehrer mit griechischem Integrationshintergrund. 2011 gewann er das große Finale der deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaft in der Hamburger O2-World, 2012 die Rheinland-Pfälzische und 2015 die Baden-Württembergische Poetry Slam Meisterschaft. Seine Texte zeichnen sich durch Geschwindigkeit, Präzision und absurden Humor aus. In seinem ersten Soloprogramm „Niemand weiß, wie man mich schreibt“ mischt er das Beste aus acht Jahren Bühnenerfahrung mit vergnüglichen Alltagsgeschichten und peinlichen Improvisationen. Das muss man gesehen und gehört haben. Zitat: Das ist kein Künstlername!

Momentaufnahmen zwischen Melancholie und Albernheit, Supermarkt, Sex und Sojajoghurt


Herausforderer Bastian Korff (ehemals Malediva) ist mit Florian Ludewig als neues Duo auf Tour. Korff und Ludewigs Show kreist um die großen und kleinen Widrigkeiten des Lebens. Sie erzählen vom Rock’n’Roll des Alltags mit Momentaufnahmen zwischen Melancholie und Albernheit, Supermarkt, Sex und Sojajoghurt. Tief berührend, urkomisch – feinste Unterhaltung charmant serviert. Garniert mit Erlebtem, Erfundenem, Philosophischem oder ganz und gar Spontan-Banalem – und das „so herrlich unperfekt, wie man nur sein kann, wenn man die Perfektion beherrscht.“ Die Berliner Zeitung z.B. schreibt: „So geht Chanson“, die Frankfurter Rundschau ist „beseelt“. „Witzig, nachdenklich, einfach toll“, die Berliner Morgenpost und der Hessische Rundfunk findet es “wunderbar, stimmgewaltig, bunt und charmant“.

Beide Künstler haben jeweils 45 Minuten Zeit, um beim Publikum zu punkten. Welcher von beiden den Abend für sich entscheiden kann und dem Ziel, Deutscher Kabarettmeister zu werden, näherkommt, das entscheiden am Ende des Abends die Zuschauer.

Einlass ist ab 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Der Kartenvorverkauf erfolgt über die Tourist-Information Goslar am Markt (Tel. 05321-78060, E-Mail tourist-information@goslar.de) oder das Goslarer Theater (Tel: 05321.2855, E-Mail goslar@cineplex.de). Eine Karte kostet 18 Euro (ermäßigt für GiroPlus-Inhaber 15 Euro). Eine Dauerkarte (gültig für alle 7 Veranstaltungen) ist für 110 Euro (mit GiroPlus für 99 Euro) erhältlich.


zur Startseite