whatshotTopStory

20 Meter in die Tiefe gefallen: 21-Jähriger stirbt bei Arbeitsunfall

Am vergangenen Montag ist ein 21-jähriger aus dem Landkreis Peine bei Arbeiten im Bereich der Tennet-Stromtrasse in Bockhorn mit einem Masten 20 Meter in die Tiefe gefallen.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

20.05.2020

Bockhorn. Am Montagnachmittag kam es gegen 15:40 Uhr im Bereich der Tennet-Stromtrasse in Bockhorn zu einem tödlichen Arbeitsunfall. Beim Rückbau mehrerer Masten stürzte ein 21-Jähriger aus dem Landkreis Peine mit einem der abzubauenden Masten zirka 20 Meter in die

Tiefe und zog sich bei dem Aufprall tödliche Verletzungen zu. Dies teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit.

Neben der örtlichen Polizei wäre auch ein Hubschrauber angefordert und für die weitere Untersuchung des Arbeitsunfalls das Gewerbeaufsichtsamt hinzugezogen worden. Der 21-Jährige sei noch am Unfallort verstorben.


zur Startseite