whatshotTopStory

2:0 – VfL U17 ringt kämpfende Junglöwen nieder

von Jens Bartels


Beide Teams schenkten sich nichts. Fotos: Jan F. Helbig/Presseblen.de
Beide Teams schenkten sich nichts. Fotos: Jan F. Helbig/Presseblen.de Foto: Jan F. Helbig/Presseblen.de

Artikel teilen per:

26.02.2018

Wolfsburg/Braunschweig. Im U17-Niedersachsenduell schlug der VfL Wolfsburg den Nachbarn Eintracht Braunschweig mit 2:0 (1:0). Damit gewannen die Grün-Weißen ihr erstes Pflichspiel des Jahres, während die Löwenstädter weiterhin gegen den Abstieg kämpfen.



Eintracht kämpft – Wolfsburg punktet


Dabei täuscht das Ergebnis über den Verlauf der Partie ein wenig hinweg. Nachdem die Jungwölfe mit vier Großchancen schon früh eine Vorentscheidung hätten herbei führen können, gelang der Treffer zum 1:0 durch Lenn Jastremski erst in der 33. Spielminute. Im zweiten Abschnitt gaben sich die Blau-Gelben noch längst nicht geschlagen und machten in der ersten Viertelstunde des zweiten Durchgangs ordentlich Druck. Doch es war der VfL, der mit dem Treffer des eingewechselten Demis Siranidis (59.) den Sieg der Automobilstädter besiegelte. Amir Abdijanovic hatte für beide Vorlagen gesorgt. Der VfL Wolfsburg stabilisiert damit seinen Zwei-Punkte-Abstand zur Tabellenspitze, während Eintracht Braunschweig mittlerweile zehn Punkte Rückstand auf den ersten Nicht-Abstiegsplatz zu verzeichnen hat...

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel:


http://regionalsport.de/20-vfl-u17-ringt-kaempfende-jungloewen-nieder/


zur Startseite