Braunschweig

2016: Ortsfeuerwehr Watenbüttel 28 mal im Einsatz


Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden einige Ehrungen und Auszeichnungen vorgenommen. Fotos: privat
Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden einige Ehrungen und Auszeichnungen vorgenommen. Fotos: privat Foto: privat

Artikel teilen per:

13.01.2017

Braunschweig. Kürzlich fand die Jahreshauptversammlung 2017 der Ortsfeuerwehr Watenbüttel statt. 28 Einsätze, Ausbildung am Einsatzfahrzeug HLF 10 und eine Feuerwehrfahrt in den Harz standen unter anderem in der Bilanz für das vergangene Jahr.



Während der sehr gut besuchten Jahreshauptversammlung zog Ortsbrandmeister Jörg Barluschke traditionell die Bilanz des Jahres 2016. Ein besonderer Gruß galt zu Beginn der Versammlung in den Räumen der Gaststätte Müller dem stellv. Stadtbrandmeister im Bereich West Michael Loos sowie Ehrenbrandmeister Hermann Müller sen..

Insgesamt hat die OF Watenbüttel einen Mitgliederbestand von derzeit (31. Dez. 2016) 39 Kameraden in der Einsatzabteilung, davon 13 Atemschutzgeräteträger, 16 passive und 53 fördernde Mitglieder. Hinzu kommen noch 29 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr und 28 Kinder in der Kinderfeuerwehr Löschlöwen, insgesamt also 165 Mitglieder. Die Ortsfeuerwehr Watenbüttel hatte im Jahre 2016 insgesamt 28 Einsätze und Alarmübungen zu bewältigen, die sich aufteilen in 16 Hilfeleitungs- und zwölf Brandeinsätze.

Ausbildung stand stets im Vordergrund


Ein besonderer Dank galt allen aktiven Kameradinnen und Kameraden für ihre stete Einsatzbereitschaft 365 Tage im Jahr 24 Stunden am Tag. Neben zahlreichen kulturellen und kameradschaftlichen Veranstaltungen stand auch im Jahre 2016 die Ausbildung aller Mitglieder der Einsatzabteilung stets im Vordergrund, um den Herausforderungen eines modernen Feuerwehrmannes bzw. –frau gerecht zu werden. Auch das gute Verhältnis der Ortsfeuerwehr innerhalb des Stadtteiles Watenbüttel wurde herausgestrichen. Die weiteren Berichte der Funktionsträger fielen ebenfalls alle positiv aus.

Kameradschaft und Vertrauen


In seinem Grußwort betonte der stellv. Stadtbrandmeister Michael Loos insbesondere die Kameradschaft und das Vertrauen der Bevölkerung in die Ortsfeuerwehr Watenbüttel. Aber auch auf die zukünftigen Herausforderungen einer modernen Ortsfeuerwehr ging er ein. Aus dem Bereich der Jugendfeuerwehr konnte JF-Wart Lars Borchardt ebenfalls nur Positives berichten, neben dem guten Mitgliederbestand, waren es die fünftägige Bildungsfahrt nach Plauen sowie die gelungene Teilnahme an einigen Wettkämpfen. Die Teilnahme am lebendigen Adventskalender der evangelischen Kirchengemeinde und das Stadtzeltlager in Lenste standen auch wieder im Dienstplan der Jugendfeuerwehr.

Besonders hervorgehoben wurden die erfolgreichen Teilnahmen an der Leistungsspangenabnahme sowie an den Abnahmen zur Jugendflamme 1 und 2. Im Bericht der Kinderfeuerwehr Löschlöwen von Kinderfeuerwehrwartin Ina Barluschke wurden ebenfalls die weiterhin starken Mitgliederzahlen betont. Ein umfangreicher Dienstplan und eine spannende Wochenendfahrt an den Alfsee bei Osnabrück, aber auch die Dienste mit einer Mischung aus Spaß, Basteln und Geschicklichkeitsspielen sowie weiteren Schritten zur Fahrzeug- und Gerätekunde rundeten das eindrucksvolle Programm ab. Bei den Spielen ohne Grenzen in Rüningen errang die Kinderfeuerwehr die Plätze 2, 11 und 18. Alle startberechtigten Teilnehmer errangen im Jahr 2016 den Brandfloh in Lamme. Den Abschluss des Dienstjahres bildete die Übergabe von sechs Löschlöwen an die Jugendfeuerwehr. Besonders erfreut nahm die Versammlung die Übernahme von zwei Mitgliedern aus der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung zur Kenntnis. Es sind Fabian Manlik und Felix Ebert.




Eine besondere Ehrung erfuhr der Sicherheitsbeauftragte der Ortsfeuerwehr Watenbüttel Holger Neddermeyer. Foto: privat


Ernennungen und Ehrungen


Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden folgende Ernennungen und Ehrungen vorgenommen: Die Kameraden Ben Sandmann und Philipp Schubert wurden zu Feuerwehrmännern ernannt. Im Anschluss ehrte der stellv. Stadtbrandmeister die Kameraden Christian Loos und Stephan Kadereit in Anerkennung langjährig erworbener Verdienste im Brandschutz und bei der Hilfeleistung mit dem Feuerwehrehrenzeichen für 25-jährige Verdienste des Landes Niedersachsen. Daran folgend ehrte er die Kameraden Wolfgang Vorhold und Peter Zänger für 50 Jahre im Feuerlöschwesen. Er überreichte ihnen jeweils das Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes (LFV) Niedersachsen. Eine besondere Ehrung erfuhr der Sicherheitsbeauftragte der OF Watenbüttel Holger Neddermeyer. Für sein jahreslanges Wirken als Sicherheitsbeauftragter wurde ihm die Ehrennadel der Feuerwehr-Unfallkasse Niedersachen (FUK) in Silber verliehen.

Zum Schluss der harmonisch verlaufenden Jahreshauptversammlung wurden noch folgende Wahlen vorgenommen: Wiedergewählt als Kassenwart wurde Hermann Müller jun.. Kassenprüfer wurde für zwei Jahre Marco Meßling. Auch die vier Delegierten zur Arbeitsgemeinschaft der Watenbütteler Vereine e. V., Jörg Barluschke, Stephan Kadereit, Christian Loos und Wolfgang Günther wurden einstimmig für zwei Jahre wiedergewählt. Außerdem gab es noch einen Scheck über eine Löschprämie der Öffentlichen Versicherung Braunschweig in Höhe von 100 Euro. Alle weiteren Informationen können Sie unter www.ff-watenbuettel.de im Internet nachlesen.


zur Startseite