Helmstedt

2018 sinken die Abfallgebühren


Symbolfoto: Anke Donner
Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

07.12.2017

Helmstedt. Wie der Landkreis heute mitteilte, werden im kommenden Jahr die Abfallentsorgungsgebühren teilweise gesenkt. So vermindert sich die Grundgebühr für Restmülltonnen um 2,5 Prozent gegenüber Vorjahr und die Gewichtsgebühr für den Bioabfall um 5,3 Prozent. Die Gewichtsgebühr für den Bereich Restabfall wird beibehalten.


"Die gemeinsamen, stetigen Anstrengungen von Kreispolitik und Kreisverwaltung, die Abfallgebührenlast der Bürgerinnen und Bürger nicht steigen zu lassen, haben dieses Jahr wieder Früchte getragen. Dabei trägt auch die Einstellung des Überschusses aus dem Jahr 2015 mit 338.900,00 Euro zu diesem Ergebnis bei", begründet der Landkreis die positive Nachricht.

Die Behältertauschgebührsowie die Gebühr für die Sperrmüll „Express-Abfuhr“ in Höhe von 65Euro pro fünf Kubikmeterbleibenstabil, die „normale“ Sperrmüllabfuhr bleibt gebührenfrei.Die Sperrmüllabfuhr kann pro Haushalt im Kalenderjahr maximal zweiMal genutzt werden.Die Gebühr für die Zusatzoption „Biotonne Plus“ beträgt weiterhin 20Euro pro Kalenderjahr, sowie gegebenenfalls 10Euro für die Ausstellung einer Ersatzvignette.


zur Startseite