Sie sind hier: Region >

22. Fahrraderlebnistag im Oberharz abgesagt



Goslar

22. Fahrraderlebnistag im Oberharz abgesagt


Zum ersten Mal in seiner 22-jährigen Geschichte muss der Fahrraderlebnistag abgesagt werden. Archivfoto: Tourist-Info Clausthal-Zellerfeld
Zum ersten Mal in seiner 22-jährigen Geschichte muss der Fahrraderlebnistag abgesagt werden. Archivfoto: Tourist-Info Clausthal-Zellerfeld Foto: Tourist-Info Clausthal-Zellerfeld

Artikel teilen per:

Harz. „Autofreies Innerstetal“ – unter diesem Motto sollte auch in diesem Jahr wieder der Raderlebnistag am Sonntag, den 27. August, in der Region Oberharz rund um die Bergstädte Clausthal-Zellerfeld, Wildemann, Lautenthal und der Stadt Langelsheim stehen. Die massiven Hochwasserschäden entlang der Strecke haben nun dazu geführt, die Veranstaltung abzusagen.



Das Hochwasserereignis in den zurückliegenden Wochen hatte leider auch in den Bereichen, die einen wesentlichen Abschnitt der Fahrstrecke des AOK-Fahrraderlebnistages 2017 durch das Innerstetal darstellen, gravierende Schäden auf der Straße und auch in den Waldwegen hinterlassen. Leider kann nicht sichergestellt werden, dass die entstandene Beeinträchtigung bis dahin beseitigt ist oder auch die im Zusammenhang stehende Verschiebung der Brückensanierung an der L 515 in Wildemann rechtzeitig vor dem Fahrradtag abgeschlossen sein wird.

So stellt die Gesamtsituation ein unkalkulierbares Risiko für mehrere Tausend Radfahrer und die Veranstalter dar. Vor diesem Hintergrund haben sich die Stadt Langelsheim und die Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld entschlossen, den AOK Fahrraderlebnistag 2017 zum ersten Mal in seiner 22-jährigen Geschichte abzusagen.


zur Startseite