Sie sind hier: Region >

2:3 – Icefighters unterliegen hauchdünn beim Playoff-Auftakt



Salzgitter

2:3 – Icefighters unterliegen hauchdünn beim Playoff-Auftakt

von Jens Bartels


In der Partie am Freitag war eine deutlich stärkere Salzgitteraner Mannschaft zu sehen. Foto: Jens Bartels/Archiv
In der Partie am Freitag war eine deutlich stärkere Salzgitteraner Mannschaft zu sehen. Foto: Jens Bartels/Archiv Foto: Jens Bartels/Archiv

Artikel teilen per:

Bremen/Salzgitter. Niederlage zum Playoff-Auftakt. Am Freitagabend mussten sich die Salzgitter Icefighters im ersten Playoff-Halbfinalspiel der Regionalliga Nord den Weserstars Bremen geschlagen geben. Die bis zum Schluss offene Partie entschied der Titelverteidiger erst in der Verlängerung, der Endstand lautete nach 71 Minuten 3:2 (2:1, 0:1, 0:0, 1:0).



Icefighters egalisieren Führung zweimal


Nach der herben 3:8-Niederlage im letzten Hauptrundenspiel gegen Bremen, hatte Icefighters-Coach Radek Vit für die Playoffs an die Einstellung seiner Spieler appelliert: „Mit etwas mehr Willen, mehr Zweikampfstärke und besserer Übersicht, ist alles drin. Wir müssen das Herz in die Hand nehmen, dann werden wir auch ein gutes Spiel machen.“ Und genau dies war am gestrigen Abend geschehen. Zwar wollte der Titelverteidiger früh zeigen, wer der Herr im Haus ist und brachte sich mit 1:0 (5.) in Führung, doch Michael Kopke antwortete für die Stahlstädter nicht lange danach mit dem 1:1 (11.). Die Weserstars drehten rund zwei Minuten später auf 2:1 (13.), ein erneutes Feuerwerk, wie in der Woche zuvor, blieb dann jedoch aus...

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel:


http://regionalsport.de/23-icefighters-unterliegen-hauchduenn-beim-playoff-auftakt/


zur Startseite