whatshotTopStory

230 Autos in Drogenkontrolle: Polizei entdeckt viele Verstöße

von Alexander Panknin


19 Drogentests bei Kontrollen der Peiner Polizei. Symbolfoto: Anke Donner
19 Drogentests bei Kontrollen der Peiner Polizei. Symbolfoto: Anke Donner

Artikel teilen per:

24.01.2017

Peine. Diese und letzte Woche führte die Polizei eine großangelegte Drogenkontrolle auf den Peiner Straßen im ganzen Landkreis durch. Dabei wurden insgesamt 230 Autos überprüft.



Am Montag und Dienstag vergangener Woche, sowie am Montag und Dienstag dieser Woche suchte die Peiner Polizei vormittags mit bis zu acht Beamten im Landkreis Peine nach Drogensündern. Mit mobilen und stationären Drogenkontrollen wurden insgesamt 230 Autos angehalten und überprüft.

Fette Beute


Die Polizei veranlasste dabei zehnmal einen Alkotest, wobei das höchste Ergebnis 0,27 Promille war. 19 mal wurde ein Drogenvortest veranlasst, weil der Verdacht auf Betäubungsmitteleinfluss bestand.

Insgesamt wurden zwei Ermittlungsverfahren gegen Personen eingeleitet, die im Verdacht stehen, mit Betäubungsmitteln gehandelt, beziehungsweise diese erworben und besessen zu haben. Bei den Kontrollen wurden
zudem ein Fahrer ohne Fahrerlaubnis angetroffen. Gegen diesen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Auch ein Diebstahl


Im weiteren Verlauf wurde ein Kennzeichendiebstahl aufgeklärt und eine Urkundenfälschung festgestellt. Darüber hinaus wurden von den Beamten noch 25 weitere Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung registriert und gebührenpflichtig geahndet.


zur Startseite