whatshotTopStory

24-Jähriger schlägt um sich und verletzt Rettungskräfte

Der Mann stand offenbar unter Drogeneinfluss. Die Polizei ermittelt wegen tätlichen Angriffs auf Rettungskräfte.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

31.05.2020

Wolfsburg. In den frühen Freitagabendstunden wurde eine Besatzung des Malteser-Hilfsdienstes zu einer hilflosen Person an der Bahnhofsrückseite in Wolfsburg gerufen. Bei dem anfangs zugänglichen, aber vermutlich unter Drogen stehenden 24-jährigen Wolfsburger, kippte während der Behandlung die Stimmung und er schlug um sich. Hierbei traf er einen der Rettungssanitäter mit der Faust am Kopf, welcher durch den Schlag eine Schwellung im Gesicht davontrug. Als die beiden Rettungskräfte sich daraufhin distanzierten, wurde der 24-Jährige von seinen herbeieilenden Bekannten bis zum Eintreffen der Polizei auf dem Boden fixiert. Dies berichtet die Polizei.


Der 24-jährige Wolfsburger wurde ins Klinikum gebracht, wo von der eingesetzten Funkstreifenbesatzung, zur besseren Beweisführung, eine Blutprobe angeordnet wurde. Den 24-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen tätlichen Angriffs auf Rettungskräfte. Die Ermittlungen dauern an.


zur Startseite