Sie sind hier: Region >

24. Norddeutsche Schwimmmeisterschaft im Badezentrum Negenborn



Helmstedt

24. Norddeutsche Schwimmmeisterschaft im Badezentrum Negenborn


Gesamtsieger, Mannschaft der Stadtwerke Rendsburg. Fotos: Sascha Kühne
Gesamtsieger, Mannschaft der Stadtwerke Rendsburg. Fotos: Sascha Kühne

Artikel teilen per:

Schöningen. Am Sonntag, den 11. März, fanden im Schöninger Badezentrum Negenborn die 24. Norddeutschen Meisterschaften im Schwimmen, Tauchen und Retten des Bundes Deutscher Schwimmmeister (BDS e.V.), Landesverband Niedersachsen und Bremen sowie der Landesverbände Schleswig-Holstein und Hamburg, statt.



Insgesamt 81 Starter aus den Bädern in Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Hamburg und Niedersachsen waren am Start. Der Landesverbandsvorsitzende von Niedersachsen und Bremen, Mario Schaeffer, überbrachte die besten Wünsche von Uwe Janke, dem Vorsitzenden des Landesverbandes Schleswig-Holstein und Hamburg sowie von dem langjährigen ehemaligen Vorsitzenden Horst Kruse. Johannes Horn verlas unter großem Beifall die besten Erfolgsgrüße von dem wegen Krankheit verhinderten ältesten Kollegen Heinz Langer.

Tatkräftige Unterstützung erhielt der Veranstalter durch die DLRG Ortsgruppe Schöningen e.V., welche den Wettkampf mit 12 ehrenamtlichen Helfern intensiv unterstütze. „Die gute Zusammenarbeit hat erheblich zum Veranstaltungserfolg beigetragen“, betont Johannes Horn, sportlicher Leiter des BDS Niedersachsen.


Es gab gleich zwei Premieren am Wettkampftag. Bei dem Wettkampf handelte es sich um die erste sportliche Großveranstaltung seit der Wiedereröffnung des Badezentrums Negenborn. „Es ist sehr zu begrüßen, dass unsere Anlage auch nach der Sanierung des Bades weiterhin für Großveranstaltungen genutzt wird und Schöningen somit auch über die Kreisgrenzen hinaus als Schwimmerstadt bekannt ist“, betonte Bürgermeister Henry Bäsecke, der als Schirmherr der Veranstaltung aufgetreten ist.

Eine weitere Überraschung konnte Johannes Horn kurz vor Beginn der Wettkämpfe verkünden „Bürgermeister Bäsecke wird ebenfalls an den Start gehen“, sprach er ins Mikro – die Schwimmer applaudierten. Es war das erste Mal, dass auch ein Bürgermeister selbst an dem Wettkampf teilnimmt. „Für mich als Schwimmer und Schwimmbadunterstützer eine


Selbstverständlichkeit“, betonte Bäsecke, nachdem er den Kombinationswettkampf, welcher aus 25m tauchen und 25m schleppen eines 5-Kilo-Ringes besteht in 56,1 Sekunden abgeschlossen hatte. Bäsecke hat sich somit den norddeutschen Meistertitel in der Klasse 10 des Kombinationswettkampfes sichern können.

In der abschließenden Pokalwertung konnten die Stadtwerke Rendsburg sich über den 1. Platz mit 729 Punkten freuen, der zweite Platz ging an das Campusbad Flensburg mit 378 Punkten. Den dritten Platz sicherte sich das Team der Berliner Luft mit 264 Punkten und landete damit nur knapp vor der Landeshauptstadt Hannover mit 253 Punkten.

<a href= Badezentrum Negenborn">
Badezentrum Negenborn Foto:



<a href= Bürgermeister der Stadt Schöningen, Henry Bäsecke und Johannes Horn bei der Urkundenübergabe.">
Bürgermeister der Stadt Schöningen, Henry Bäsecke und Johannes Horn bei der Urkundenübergabe. Foto:




zur Startseite