Sie sind hier: Region >

25-Jähriger stirbt beim Baden im Stadtbad



Braunschweig

25-Jähriger stirbt beim Baden im Stadtbad


Symbolfoto: André Ehlers
Symbolfoto: André Ehlers Foto: regionalHeute.de

Artikel teilen per:

Braunschweig. Ein 25 Jahre alter Badegast ist am Donnerstagnachmittag im Freibecken des Stadtbades an der Nimesstraße leblos entdeckt und von einem Schwimmmeister geborgen worden. Trotz sofortiger Reanimation verstarb der junge Mann kurz darauf im Krankenhaus.



Die bisherigen Ermittlungen der Polizei sprechen für einen Unglücksfall. Derzeit gibt es keine Hinweise auf ein Fremdverschulden.

Aktualisiert, 14.55 Uhr: Polizei-Sprecher Joachim Grande teilte auf Nachfrage von regionalHeute.de mit, dass sich das Unglück gegen 17 Uhr im Nichtschwimmerbereich des Bades zugetragen hatte. Was genau in dem Becken passierte und warum der 25-Jährige starb, stehe derzeit noch nicht fest. Alkohol habe keine Rolle gespielt. Der 25-Jährige sei ein erfahrener Schwimmer gewesen, so Grande. Möglicherweise könne eine Obduktion mehr über die Todesursache verraten. Ob diese angeordnet wird, werde derzeit von der Staatsanwaltschaft geprüft, so Grande.

Der junge Mann war von Badegästen leblos im Becken gefunden worden. Der Bademeister hatte den Mann sofort aus dem Becken geholt und mit der Reanimation begonnen. Notarzt und Rettungsdienst seien sehr schnell vor Ort gewesen und hätten sich weiter um den Verunglückten gekümmert. Im Krankenhaus konnte dann nur noch der Tod des Mannes festgestellt werden.


zur Startseite