Peine

2500 Jahre Stahl aus Peine – ein Germane erklärt die Eisenzeit


Das Peiner Kreismuseum. Foto: Frederick Becker
Das Peiner Kreismuseum. Foto: Frederick Becker Foto: Frederick Becker

Artikel teilen per:

28.08.2017

Peine. Im Kreismuseum werden die beliebten Themenführungen fortgesetzt. Am Samstag, 9. September, um 14 Uhr schlüpft Jens Koch in die Rolle eines grimmigen Germanen. Gestartet wird am Vorabend der Varusschlacht. Ausgehend von diesem historischen Ereignis bringt Koch den Besuchern eine Epoche nahe, die für Peine so wichtig war: die Eisenzeit.



In der Ausstellung im Dachgeschoss des Museums erläutert er unter anderem die Eisengewinnung in den sogenannten Rennöfen. Außerdem erfahren die Teilnehmer, wo es zu dieser Zeit Siedlungen gab und warum. Auch die wenigen Funde aus der Region, die römischen Ursprungs sind, werden thematisiert. Die neue Leiterin des Kreismuseums Dr. Doreen Götzky setzt diese erfolgreiche Reihe gern fort: „Ich freue mich, dass wir mit den Themenführungen von Jens Koch ein Format anbieten können, das die Geschichte und die Geschichten, die es in unserem Museum zu entdecken gibt, auf so spannende Art und Weise vermittelt.“

Die Führung dauert zirka 45 Minuten, kostet 3 Euro pro Person und richtet sich an Erwachsende und Jugendliche. Eine rechtzeitige telefonische Anmeldung ist erforderlich, da die Teilnehmerzahl auf 25 Personen begrenzt ist: 05171 – 401 3408. Themen und Termine der nächsten Themenführungen werden rechtzeitig bekannt gegeben.


zur Startseite