whatshotTopStory

26. Fußball-Hallenmeisterschaft um den Wolters-Cup

von Sina Rühland


Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

01.02.2015


Braunschweig. An diesem Sontag ist es nun soweit, zum 26. Mal wird der offizielle Braunschweiger Fußball-Hallenstadtmeister ermittelt. Austragungsort dafür ist erstmals die gut 1.000 Zuschauer fassende Sporthalle "Alte Waage", da die Tunica-Sporthalle neuerdings baurechtlich nicht mehr die Voraussetzungen für mehr als 200 Zuschauer erfüllt.



Sieben Mannschaften von der 1. Kreisklasse bis zur Landesliga fordern heute von 14 bis 19 Uhr den Titelverteidiger TSC Vahdet heraus. In der Gruppe A treten Titelverteidiger TSC Vahdet, BSC Acosta, HSC Leu und der SC Victoria gegen einander an. In der Gruppe B stehen TSV Lamme, SV Schwarzer Berg, SC RW Volkmarode und die TVE Veltenhof auf dem Spielfeld.

Zur Geschichte


Der erste Hallenstadtmeister 1990 war damals der SV Süd Braunschweig. Rekordsieger mit sechs Titeln und gleichzeitig auch Rekordteilnehmer an der Endrunde mit 19 Teilnahmen ist die Freie Turnerschaft, die sich dieses Jahr allerdings nicht für die Endrunde qualifizieren konnte. Insgesamt gab es bei den 25 vergangenen Meisterschaften zehn unterschiedliche Titelträger. Mit dem BSC Acosta, dem HSC Leu und natürlich dem TSC Vahdet sind drei Vereine bei der Endrunde vertreten, die bereits Hallenstadtmeister waren, wobei der TSC Vahdet der einzige Verein ist, der den Titel bereits mehrfach gewonnen hat (2014 und 2012).

Der Hallenstadtmeister 2015 ist der HSC Leu. Leider kam es im Halbfinale zwischen dem TVE Veltenhof und dem TSC Vahdet zu Tumulten. Alle weiteren Infos hier.


zur Startseite