Salzgitter

28-Jähriger schlägt Mann krankenhausreif


Symbolbild: Sina Rühland.
Symbolbild: Sina Rühland. Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

29.11.2016

Salzgitter-Lebenstedt. Am frühen Sonntagmorgen schlug ein 28-Jähriger einen 36-Jährigen in der Nähe der Tankstelle an der Konrad-Adenauer-Straße in Salzgitter-Lebenstedt krankenhausreif, so die Polizei Salzgitter. Die Polizei konnte den Täter unweit der Tankstelle festnehmen.


Eine Angestellte der Tankstelle hatte beobachtet wie ein Mann auf einen anderen Mann einschlug und trat. Außerdem soll er noch eine Glasflasche nach dem Verletzten geworfen haben. Der Angreifer flüchtete und der Verletzte blieb am Boden liegen. Polizeibeamte konnten den 28-jährigen Täter aufgrund der Beschreibung der Angestellten wenige Meter von der Tankstelle entfernt vorläufig festnehmen. Er stand deutlich unter Alkoholeinfluss. Der Alcomat zeigte einen Wert von 2,01 Promille. Der 36-jährige Verletzte wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Bei ihm zeigte der Alcomat einen Wert von 2,86 Promille. Bei dem 28-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wird nun ermittelt.


zur Startseite