Sie sind hier: Region >

3.743 Peiner waren im Juni arbeitslos



Peine

3.743 Peiner waren im Juni arbeitslos

von Frederick Becker


Die Peiner Arbeitsagentur. Foto: Frederick Becker
Die Peiner Arbeitsagentur. Foto: Frederick Becker Foto: Frederick Becker

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Peine. Die Zahl der Arbeitslosen im Kreisgebiet wuchs im vergangenen Monat um 24 auf einen Wert von nunmehr 3.743. Das entspricht einem Anstieg von 0,6 Prozent.



Die Arbeitslosenquote belief sich im Juni auf 5,3 Prozent. 53,8 Prozent der Arbeitslosen waren Männer. 28,8 Prozent sind langzeitarbeitslos. 32,7 Prozent waren älter als 50 Jahre.

Im Juni waren 623 freie Arbeitsstellen gemeldet, im Mai waren es noch 578.

„Der Anstieg der Arbeitslosigkeit ist insbesondere auf verstärkte Arbeitslosmeldungen von jungen Erwachsenen unter 25 Jahren zurückzuführen. Durch das Ende der schulischen und betrieblichen Ausbildungen nimmt gerade in dieser Altersgruppe die Arbeitslosigkeit vorüber- gehend stark zu, weil ein nahtloser Übergang in eine Beschäftigung oftmals nicht möglich ist. Für Unternehmen bestehen jetzt gute Möglichkeiten diese frisch ausgebildeten Fachkräfte einzustellen“, kommentiert Horst Karrasch, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Hildesheim die Geschehnisse am Arbeitsmarkt, „Die allgemeine Tendenz auf dem Arbeitsmarkt ist weiterhin freundlich.“


zur Startseite